Ins Glas geschaut: Trump-Satiriker Alexis Bug über Riesling von Koehler- Ruprecht

Koehler-Ruprecht, Kallstadter Saumagen Riesling Auslese trocken "R", 2014, 13% vol., 60 Euro FOTO: ALEXIS BUG

In der Rubrik „Ins Glas geschaut“ stellen Weinexperten, Weinliebhaber, Prominente ihren Wein der Woche vor. Heute: Der Pfälzer Schauspieler Alexis Bug über die Riesling Auslese R des Weinguts Koehler-Ruprecht und Donald Trump, der fast zu Toni wurde - dem King von Kallstadt.

von Alexis Bug

Der Wein: Weingut Koehler-Ruprecht, Kallstadter Saumagen Riesling Auslese trocken "R", 2014, 13% vol., 60 Euro ab Hof.

Der Grund: Nur mal so. Wenn Donald Trumps Großvater damals in der Pfalz geblieben wäre, dann hieße sein Enkel heute Toni und wäre Friseur in Kallstadt.

Aber Toni Trump ist nicht irgendein Friseur, sondern eine durchaus große Nummer in der Pfalz. Mit seiner Friseurkette „Salon Trump Prestige“ hat er sich ein wahres Friseurimperium aufgebaut in Rheinland-Pfalz. Natürlich ist Toni Donald in vielem sehr ähnlich. Auch Toni liebt Fast-Food, zum Beispiel Bratwurst mit Ketchup. Sein Lieblingsgetränk ist kalter Kaffee, wie man in der Pfalz zu der Mischung aus Cola und Orangenlimonade sagt. Alkohol trinkt Toni so gut wie nie, höchsten mal ein Eierlikörchen zur Sportschau oder auf Familienfesten ein Gläschen Cola-Rot (Cola mit Rotwein). Und auch sonst unterscheidet er sich kaum von Donald Trump. Toni ist ein selbstverliebter Großkotz, der lügt, wenn er den Mund aufmacht und mit seinem fiesen Tratsch den Dorffrieden vergiftet. Er flucht und pöbelt wie ein Gossenjunge und hält sich dabei für den King von Kallstadt.

Ach, wenn Toni doch nur mehr Geschmack hätte. Er könnte erfahren, was das wirklich Beste ist, das aus seinem Dörfchen kommt. Und eine Flasche Kallstadter Saumagen 2014 Riesling Auslese R für 60 Euro vom Weingut Koehler-Ruprecht könnte er sich doch auch locker leisten. Der Saumagen ist ja nicht nur das Leibgericht von Altkanzler Helmut Kohl, das er Michail Gorbatschow und George Bush im Deidesheimer Hof zu essen gab, sondern auch ein nordwestlich von Kallstadt gelegener Weinberg, auf dem der beste Riesling Deutschlands wächst. Wenn Toni doch nur diesen edlen Tropfen schmecken könnte.

Seine von kaltem Kaffee und Cola mit Dornfelder betäubte Zunge würde aus dem Schlaf erwachen und zur Manege eines märchenhaften Hoftheaters. Eine goldgelb dicke Kröte, die nichts anderes möchte, als einfach so am Abend durch den Sommer hüpfen, streckt die Schenkel und hebt ab. Sie grinst sehr breit dabei und freut sich schon auf ihre plumpe Landung. Doch zack. Schon landet sie in Händen eines Meistertänzers, der hier seine Pirouetten dreht. Mit einer eleganten, strengen Geste führt er die Kröte zu Boden, setzt sie so sanft er kann auf die Erde und dreht weiter seine Pirouetten, begleitet von einer majestätischen, leicht reggae-haften Barockmusik. Eine Kräuterfee tanzt esoterisch einen Staub aus Kerbel, Muskatnuss und Vanille verstreuend um ein höheres Wesen im Zentrum der Manege. Dabei stört sie den Kollegen nicht, der im Kreis laufen und gleichzeitig mit zwei gelben Melonen, einer überreifen Zitrone und sieben Pfirsichen jonglieren kann. Es ist ein Tanz von Gegensätzen und ungeheuer vielen Kräften um eine Mitte, in der feierlich und ganz relaxed King Riesling steht. Ach Toni, wenn du wüsstest.

Alexis Bug, 48, ist Schauspieler, Autor und Regisseur. Er wurde in Speyer geboren und ist in Schifferstadt aufgewachsen. Er spielte in Kinofilmen von Leander Haußmann und Angela Schanelec. Als Autor wurde er 2004 mit dem Martha-Saalfeld-Förderpreis geehrt. Für seine Trump-Satire „Kallstadter Saukerl“ ist er 2019 zum Weinpaten des Rheinpfalz Kreises ernannt worden. Alexis Bug lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Berlin. FOTO: RENÉ VAN DER VOORDEN

Zuletzt in der Rubrik "Ins Glas geschaut":

taz-Chefreporter Peter Unfried testet den "Mythos" der Pfälzerin Adriane Moll. 

MSL-Chairman Axel Wallrabenstein über Spätburgunder von DFB-Präsident Fritz Keller!

Geisenheimer Oliver Bach über Riesling von Clemens Busch!

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …