Bad Energy

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Koordinierte Antwort auf die Gas-Frage

Die ungeklärte Gas-Frage wäre ja fast in Vergessenheit geräten, hätte Russland  nicht selbst die Lieferungen nach Polen und Bulgarien gestoppt. Die EU appelliert an die Mitgliedsstaaten, nicht auf die Forderungen Putins, die Energieimporte in Rubel zu bezahlen, einzugehen. Österreichs Bundeskanzler Karl Nehammer dementierte gestern einen Bericht der russischen Nachrichtenagentur, dass die OMV künftig in Rubel zahlen werde. Es werde weiterhin über die Fremdwährungskonten bei der Gazprom bezahlt (hier zur Erinnerung das Pyramidenspiel mit dem Rubel). Außerdem ließ Nehammer wissen, dass die Regierung sehr wohl schon nach Lösungen suche, man kommuniziere dabei nur nicht so offen wie die deutschen Kollegen. 

Deutschland hat jedenfalls seinen Anteil der Erdgasimporte seit Beginn des Krieges laut Angaben des Wirtschaftsministeriums von 55 auf 35 Prozent reduziert. Der Energiekonzern Uniper setzt bei der Zahlung auf eine ähnliche Lösung wie die OMV, die der EU-Kommission zufolge akzeptabel sei. Die EU-Kommission bezeichnet das Vorgehen Russlands als Erpressung und will eine koordinierte Antwort geben. Dass auf diese schon seit Wochen gewartet wird, zeigt wohl, wie heikel die Energieversorgung in den einzelnen Mitgliedsstaaten ist

Weitere News

Die deutsche Bundesregierung senkt ihre Konjunkturprognose für 2022 weiter nach unten auf 2,2 Prozent, im Januar waren es noch 3,6 Prozent. Die Inflationsrate soll für das gesamte Jahr 6,1 Prozent betragen. (Zeit

Österreichs Regierung überlegt als Maßnahme gegen die Teuerung die Senkung der Umsatzsteuer. (Standard)

Die zentralafrikanische Republik ist nach El Salvador das nächste Land, das Bitcoin als legales Zahlungsmittel einführt. (Reuters)

Meta meldet einen leichten Userzuwachs bei Facebook im vergangenen Quartal, was die Aktie nachbörslich zweistellig nach oben treibt. (FT)

PayPal schließt aufgrund der Wende zum flexiblen Arbeiten seinen Standort in San Francisco. (SF Chronicle)

Ich wünsche euch einen angenehmeren Arbeitstag als Olivia Wilde ihn gestern hatte. Was soll das, Ted Lasso?

So kannst du Smart Casual unterstützen:

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.