Zum Hauptinhalt springen

Hallo und herzlich Willkommen zu Newsletter #7.

In unserer neuen Folge sprechen wir über Onlinedating. Vor allem, wenn man Männer datet (über lesbisches Dating sprechen wir in der nächsten Folge), kann es gerade für Frauen ü40 eine ziemliche “Frustzapfsäule” (Gunda) werden. Es drohen Ghosting, Benching und andere Enttäuschungen. Und können wir überhaupt noch gleichaltrige Männer daten, wenn wir unser wahres Alter angeben? Oder sind wir schon zu alt für sexy? Katja und Gunda schauen ein bisschen in die Statistik und sprechen außerdem darüber, warum Frauen so viel mehr dem Singleshaming ausgesetzt sind.

Nichtsdestotrotz ist Katja Team Onlinedating und sei es nur, weil man aus schlechtes Dates mitunter gute Geschichten machen kann (falls ihr auch Freude an solchen Anekdoten habt, sei euch dieser Thread hier ans Herz gelegt). Gunda erzählt von ihren immerhin drei Onlinedates und warum sie schon vor Jahren für sich beschlossen hat, dass sie für Gesprächseröffnungen wie “Möp :)” und Co. einfach keine Nerven hat.

Hannah Gadsby hat in ihrer Show “Nanette” das Thema alter Mann/junge Frau auch aufgegriffen, als sie über ihre Abneigung gegen Picasso sprach. Pablo Picasso hatte in seinen 40ern eine Affäre mit der 17-jährigen, Marie-Thérèse Walter. Sie seien nun mal beide in ihren besten Jahren, wie Picasso befand. Gadsbys Kommentar dazu: “Ein 17-jähriges Mädchen ist niemals in ihren besten Jahren. Niemals! Ich bin in den besten Jahren.” Gadsby war damals 40.

In diesem Sinne: Falls ihr unseren Podcast aus den besten Jahren unterstützen mögt, findet ihr auf www.fixundvierzig.de alle Infos zu unserem Steady-Abo. Für sechs Euro im Monat oder sechzig Euro fürs ganze Jahr beliefern wir euch mit vorzüglichem Mittelaltercontent. Außerdem verlosen wir diesen Monat Gundas Buch unter allen Abonnent*innen.

Bleibt gesund und uns gewogen,

mit lieben, fixundvierzigen Grüßen

Gunda und Katja

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.