(Un-)Kreativität ist eine Frage der Haltung

Beim Schreiben der "Anleitung zum Unkreativsein" bin ich auf eine Sabotage-Anleitung der CIA aus dem Jahr 1944 gestoßen, in dem der Auslandsgeheimdienst der USA einfache Ratschläge gibt, wie man eine Organisation von Innen lahm legen kann.

Einige der Sabotage-Vorschläge klingen seltsam vertraut, denn manche berufliche Konferenz scheint auch heute von der Haltung geprägt zu sein, die die CIA zur Zersetzung formulierte. Im Buch behandele ich diese Punkte ausführlicher, hier nur ein paar Auszüge:

1.   Bestehen Sie darauf, alles über offizielle Kanäle zu tun. Lassen  Sie niemals zu, dass Abkürzungen genommen werden, um Entscheidungen zu  beschleunigen.
2. Halten Sie Reden, sprechen Sie so oft wie möglich und sehr  ausführlich, illustrieren Sie Ihre Punkte durch lange Anekdoten und  Berichte über persönliche Erfahrungen.
3. Wenn möglich, verweisen Sie alle Angelegenheiten zur weiteren  Untersuchung und Prüfung an Ausschüsse. Versuchen Sie, die Ausschüsse so  groß wie möglich zu machen – niemals weniger als fünf.
4. Feilschen Sie um genaue Formulierungen in allen Kommunikationen, Protokollen, und Resolutionen.
5. Nehmen Sie erneut Bezug zu den in der letzten Sitzung  beschlossenen Angelegenheiten und versuchen Sie, die Frage der  Ratsamkeit dieser Entscheidung erneut zu erörtern.
6. Befürworten Sie stets Vorsicht und fordern Sie Ihre  Konferenzpartner auf, „vernünftig“ zu sein und Eile zu vermeiden, die  später zu Peinlichkeiten oder Schwierigkeiten führen könnte.
7. Seien Sie besorgt über die Korrektheit der Entscheidung – stellen  Sie die Frage, ob solche Maßnahmen, wie sie hier in Betracht gezogen  werden, nicht mit einer höheren Ebene in Konflikt geraten könnten.

In der Lektüre dieser Handreichung steckt eine erstaunliche Erkenntnis: Es ist möglich Kreativität einzig durch eine bestimmte Haltung zur Welt zu unterdrücken. 

Dreht man diese Erkenntnis um, bedeutet sie aber auch: Es geht um eine Geisteshaltung, um die Sicht auf die Welt, um einen Perspektivwechsel.

Davon handelt die Anleitung zum Unkreativsein - und davon handelt auch der Newsletter, der ab 12. April startet.

https://www.dirkvongehlen.de/anleitung-zum-unkreativsein-auf-anderen-wegen-zu-neuen-ideen/