Willkommen bei THEFUTURE, dem kleinen Newsletter, der dabei helfen möchte, die digitale Welt etwas besser zu verstehen. 

Mein Name ist Ole Reißmann, ich arbeite in der redaktionellen Entwicklung beim Spiegel. Gerade bin ich in der Urlaubszeit eingesprungen und habe für zwei Folgen den Politik-Podcast Stimmenfang gemacht. Endlich mal wieder inhaltlich arbeiten & dann noch Podcast-Premiere. Aufregend!

Einmal ging es um Corona und Freiheit, da spreche ich mit einem Wirtschaftsprof und einer Public-Health-Professorin und es gibt Soundschnippsel von Boris Johnson. Außerdem habe ich mich auf die Suche gemacht: Wo bleibt das schnelle Internet? Geschaut habe ich in einem Dorf in Schleswig-Holstein, 40 Jahre in der Vergangenheit, beim Gigabitbür des Bundes, einem Prof in Duisburg und es gibt Abstecher zu Elon Musk und in den Bundestag. 

Social

Facebookistan

Nur ein weiteres Buch? Selbst die Facebook-Belegschaft ist ganz aufgeregt und muss offenbar beruhigt werden, wie interne Memos zeigen. Praktisch alle lesen gerade »An Ugly Truth« von Sheera Frenkel und Cecilia Kang, ein ungeschönter Blick in Facebooks Führungskultur und was dort in den vergangenen fünf Jahren schief gelaufen ist. Was dabei fast untergeht, ist eine Enthüllung über Facebooks öffentliches Datentool Crowdtangle, mit dem Journalistinnen und Journalisten ein wenig den Schleier heben können. Andere Netzwerke haben so ein Tool nicht mal – aber offenbar findet Facebook das, was Externe dann entdecken, nicht sonderlich ... förderlich fürs Image.

$$$

Culture

  • A Solarpunk Manifesto: Solarpunk is a movement in speculative fiction, art, fashion, and activism that seeks to answer and embody the question »what does a sustainable civilization look like, and how can we get there?«
  • 4 days inside Chernobyl's secretive stalker subculture: Illegaler Campingtrip in die »Zone«, wo angeblich rund 50 Leute gleichzeitig rumlaufen in einer Art modernem Zombie-Spiel. Wenn man das vorher von anderen verstecke Wasser nicht findet, muss man halt aus der Pfütze potentiell radioaktiv verseuchten Schrott trinken. Super fun! 
  • 🎧 Wild Wild Web – Die Kim Dotcom Story: Toll produziert, super erzählt, die Geschichte des Hauptschülers aus Kiel, der Internet-Multimillionär mit einer Art WeTransfer für illegale Kopien wird und nun fürchten muss, für etliche Jahre in einem US-Gefängnis zu verschwinden. Kims Leben ist so bombastisch, dass das versprochene Rückkoppeln an die großen Internet-Trends ein wenig kurz gerät. Aber hören, klar!

Tech

Internet Explorer

Bis nächste Woche!

Das war Ausgabe #70 von THEFUTURE, dem Newsletter über das wilde Internet und die Zukunft der Medien von Ole Reißmann.

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …