Zum Hauptinhalt springen

Meine Klassenlehrerin hat mich hierher geschickt. Sie hatte den guten Gedanken mich zu einer Kadanza  machen zu lassen. Ich bin 16 Jahre alt und ziemlich durcheinander. Hier sind wir circa 12 Mädchen und Jungen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen. Diese außerschulische Tanztheatergruppe namens Kadanza unter der engagierten Leitung von dem Kunst- und Theaterlehrer Milo Lohse war ein Ort, der die Schule für mich zu einem Sehnsuchtsort verwandelte. Ich stehe auf der Bühne. Ich stehe in der Aula unserer Schule und tanze, spiele und performe. So wollte ich lernen. Wir sitzen in Milos Atelierwohnung in Hamburg Altona, essen Kürbissuppe und bestaunen seine Musiksammlung. Für mich eröffnete sich eine ganz neue Welt, die sehr meine wurde. Und dann kam Berlin. Milo meldete uns überall an. Und so waren wir beim Theatertreffen der Jugend. 

Partita KADANZA, Theatergruppe der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Hamburg 1997 Spielleitung: Milo Lohse

Hier gab es Theaterstücke aus anderen Bundesländern, Workshops, gemeinsame Mittagessen und diesen unvergleichlichen kreativen Spirit. Etwas später stand ich im Schauspielhaus Hamburg auf der Bühne beim TUSCH Theatertreffen. Auch hier gab es Workshops, Input und Austausch mit anderen Theatergruppen aus Hamburger Schulen. Ich gehörte dazu. Ich war drei Jahre Teil dieser inspirierenden Gruppe, mit diesen unterschiedlichen Menschen. Hier war ich genau richtig. Ich hatte die für mich passende Abzweigung finden können, ich hatte die Liebe zu dieser einen Sache, die mich begeisterte, entdeckt. Dieser Weg wurde wie von selbst zu meiner Berufung. Ich bin nun seit bereits 15 Jahren freischaffende Theaterchoreografin und zehre immer noch von der damaligen Arbeit mit den Kadanzas. Wie wertvoll und wegweisend, wenn es solche Menschen und Arbeitsgruppen in Schule gibt.

Siehst du diesen Weg? Er ist auf den ersten Blick nicht sehr breit, dennoch geräumig und vor allem lang. Lass dich von den Steinen nicht irritieren. Schau einfach gut nach vorne und nach unten, dorthin wo du einen Fuß nach dem anderen aufsetzt.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.