Ein Leben ohne Instagram

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Europa ohne Meta-Ebene

Wenn es Instagram nicht gäbe, woher wüssten wir dann, dass Kylie Jenners zweites Baby da ist? Vielleicht müssen sich Promis bald neue Kanäle suchen, um mit Fans in Europa zu kommunizieren. Denn Eigentümer Meta droht in seinem Jahresbericht an die US-Börsenaufsicht den Rückzug seiner Plattformen Facebook und Instagram aus der EU an, sollte die Gesetzeslage den für gezielte Werbung notwendigen, grenzüberschreitenden Datenaustausch nicht erlauben. Sollte man dieses Jahr keine Einigung mit der EU erzielen, könnten die wichtigsten Angebote hier nicht mehr betrieben werden. 

Die Europäische Kommission macht Meta bekanntlich seit Jahren das Leben schwer, und auch der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sorgt dafür, dass sich der US-Konzern an die europäischen Regeln hält.  Mittlerweile bekommt Meta auch immer mehr Druck von der US-Handelskommission. Der Schritt weg von klassischen Social-Media-Plattformen hin zum Metaverse dürfte nicht weniger Probleme bringen, denn – Überraschung – auch in der virtuellen Welt gibt es Belästigung und Missbrauch

Weitere News

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier N26-Manager. Dem Bericht zufolge sollen bei der Neo-Bank Konten für Fake-Shops und Geldwäsche eröffnet worden sein. (Handelsblatt)

In Deutschland war die Industrieproduktion 2021 drei Prozent höher als im Vorjahr, aber laut Statistischem Bundesamt noch 5,5 Prozent unter dem Vorkrisenniveau. (Spiegel)  

Die schwedische Preisvergleichsplattform PriceRunner reicht eine 2,4 Milliarden Dollar schwere Klage gegen Google ein. Die Suchmaschine soll ihre Marktmacht missbraucht haben, um eigene Ergebnisse vorzureihen und soll so hohe Schäden bei PriceRunner verursacht haben. (Bloomberg)

Die Deutsche Bahn will bis 2040 vollständig auf Bio-Kraftstoffe umstellen. (Zeit)

Amazon soll an einer Übernahme des Fitnessunternehmens Peloton interessiert sein. (WSJ)

In der NFT-Szene wird die Kritik an der Dominanz der Plattform OpenSea und deren Verbindungen zu den Promi-NFT-Deals lauter. (Max Read und The Atlantic)

"I don't quite know what to make of this. Is it a … scam? A dodge? A conspiracy? One of the funny things that the world of web3 seems intent on revealing is the extent to which the boundaries between concepts like "Ponzi scam," "pyramid scheme," "multi-level marketing," "conspiracy," and "just regular old financial capitalism working as intended" are not really as clear as we might like or hope.

In which case, maybe it’s just … a bunch of rich people and companies in the same couple businesses forming close ties?"

Um den Montag zu erleichtern: Wie ein Leben ohne Social Media aussehen kann, hat die famose Serie Portlandia bereits vor einigen Jahren skizziert: 

https://www.youtube.com/watch?v=jPCIiUAXBN4

Einen guten Start in die Woche!

Lisa 

Wenn euch Smart Casual gefällt, leitet den Newsletter euren wirtschaftsinteressierten (oder nicht interessierten) Freund:innen weiter, und/oder unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.