Dreht Russland das Gas selbst ab?

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Hilfe bei der Entscheidungsfindung

Während in Europa noch über einen Importstopp von Energie aus Russland diskutiert wird, könnte uns die Entscheidung vielleicht bald abgenommen werden. Denn die russische Regierung hat gestern angedroht, die Pipeline Nord Stream 1 abzudrehen – als Reaktion auf die Sanktionen aus dem Westen. Das dürfte Deutschlands Bundeskanzler Olaf Scholz nervös machen, der noch gestern die Abhängigkeit von Russland bei der Energieversorgung zugestand. Optimistischer ist da die Wirtschaftsweise Veronika Grimm, sie spricht sich für ein rasches Energieembargo aus, die Folgen könne man in Deutschland abfedern. Der Energieexperte Hanns Koenig meint, dass zwar Privathaushalte von einem Gas-Importstopp weniger betroffen wären, dafür aber die Industrie umso mehr

Die EU-Kommission will heute Pläne zu einer Abkopplung vom russischen Energiemarkt präsentieren. Es ist bei den Entwicklungen der vergangenen Wochen jedenfalls klar, dass wir uns auf einen neuen, teuren Energiemarkt einstellen müssen. Die Preise für Öl und Gas schossen gestern weiter nach oben, diese Entwicklung und die Folgen der Sanktionen könnten für Europa eine Rezession bedeuten. 

Weitere News

Der deutsche Leitindex Dax und der US-Leitindex NASDAQ befinden sich nach den Verlusten der vergangenen Tage offiziell im Bärenmarkt. (Handelsblatt und Reuters)

Coinbase hat eigenen Angaben zufolge 25.000 Krypto-Adressen gesperrt, die russischen Usern zuzuordnen sind. (The Verge)

Im Februar dürfte der Welthandel um 5,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat zurückgegangen sein, schätzt das Kieler Institut für Weltwirtschaft. Das wäre der größte Einbruch seit Beginn der Pandemie und unterbricht den Erholungstrend in der globalen Wirtschaft. (Tagesschau)

Kinos sind offenbar doch noch nicht tot: "The Batman" brachte am ersten Wochenende weltweit 250 Millionen US-Dollar ein. (NYT)

Wer mehr über den Bärenmarkt wissen möchte, dem empfehle ich die heutige Ausgabe des "Alles auf Aktien" Podcasts

Bis morgen! 

Lisa

Wenn euch Smart Casual gefällt, leitet den Newsletter euren wirtschaftsinteressierten (oder nicht interessierten) Freund:innen weiter, und/oder unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.