Ein Luxusbike im Abverkauf 

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Was Peloton noch wert ist

Es gab eine Zeit – und die ist noch gar nicht lange her, da galt das Indoor-Rad von Peloton als das Statussymbol für Fitnessbegeisterte. Doch mittlerweile schäme ich mich nicht mehr dafür, dass ich einen billigen Abklatsch aus China gekauft habe, der nur einen Bruchteil des Originals kostet. Denn die goldene Ära von Peloton dürfte jetzt vorbei sein. Galt das 2012 gegründete Unternehmen zu Beginn der Pandemie noch als Fitnessunternehmen der Zukunft, so ist der Unternehmenswert in den vergangenen Monaten drastisch gesunken. Gestern wurde der CEO ausgewechselt, was die Gerüchte um einen baldigen Verkauf weiter antreibt. Zudem streicht Peloton 2.800 Arbeitsplätze und korrigiert seine Umsatz- und Mitgliederprognosen nach unten. Aktuell sind es unter drei Millionen zahlende Abonnent:innen, zur Pandemie-Hochzeit sah man 100 Millionen als realistisches Ziel. Angesichts der Turbulenzen der vergangenen Monate stellt sich die Frage: Was ist Peloton wirklich wert? Manche Analysten sehen Potenzial über dem aktuellen Marktwert an der Börse, andere sehen den Bike-Hersteller nicht als attraktives Kaufobjekt, sondern als "Fixer-Upper". 

Weitere News

Götz Werner, Gründer der Drogeriemarktkette dm, ist im Alter von 78 Jahren verstorben. (Spiegel)

Die US-Justiz beschlagnahmte Bitcoin im Wert von 3,6 Milliarden US-Dollar, die wahrscheinlich beim Hack der Kryptoplattform Bitfinex im Jahr 2016 gestohlen worden. (CNBC)

Nach Deutschland steigen jetzt auch in Österreich die Zinsen für zehnjährige Staatsanleihen. (Standard)

Das Blockchain-Startup Alchemy, das eine Software-Plattform für Web3-Entwicklungen aufbaut, hat seine Bewertung innerhalb weniger Monate auf zehn Milliarden US-Dollar verdreifacht. (TechCrunch)

Johnson & Johnson setzt einem Bericht zufolge die Produktion seines Covid-Impfstoffes aus. (NYT)

Meta stellt klar, seine Plattformen in Europa nicht einstellen zu wollen. (Engadget)

Diskutiere mit der Smart Casual Community!

Wir sehen ja aktuell the end of Facebook as we know it, aber ganz ohne Meta-Produkte geht es noch nicht: Diese Woche ging die offizielle Smart Casual Whatsapp-Gruppe an den Start. Viele von euch antworten auf den Newsletter oder diskutieren in den Kommentaren über aktuelle Themen, und nun gibt es einen offiziellen Kanal für diese Konversationen. Die Smart Casual Whatsapp-Gruppe ist exklusiv für Smart Members und Smart Heroes zugänglich. Wollt ihr dabei sein? Dann schließt jetzt eine Mitgliedschaft ab:

Bis morgen! 

Lisa

Wenn euch Smart Casual gefällt, leitet den Newsletter euren wirtschaftsinteressierten (oder nicht interessierten) Freund:innen weiter, und/oder unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.