Cocktails aus der Dose

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Ein Leben ohne Öl

Am Mittwoch will die EU ihr nächstes Sanktionspaket vorlegen, doch beim Ölembargo spießt es noch. Ungarn will gegen den Lieferstopp von Öl ein Veto einlegen, Österreich will das Embargo immerhin doch mittragen. Laut Umweltministerin Leonore Gewessler wurde hierzulande seit März kein russisches Öl mehr verarbeitet. Auch Deutschland hat den Ölimport seit Beginn des Krieges drastisch reduziert und stellt sich auf mehrere Jahre ohne russisches Öl ein. Sorgen bereitet allerdings der Raffineriestandort Schwedt, der vom russischen Konzern Rosneft betrieben wird. Hier steht eine Enteignung im Raum. 

Während zumindest Deutschland und Österreich sich beim bevorstehenden Ölembargo cool geben, bleibt das Gas weiterhin die große Frage. Dass uns diese Frage Putin selbst bald abnehmen könnte, darauf stellen sich einige bereits ein. Eon-Chef Leonhard Birnbaum sagt, man müsse jederzeit mit einem Gaslieferstopp rechnen. Und die Bundesnetzagentur denkt bereits laut über eine Versteigerung von Gasverbrauchsrechten nach, wenn es soweit kommen würde. 

Weitere News

Sarah Jessica Parker gehört zu den Promi-Investor:innen der neuen Getränkemarke Thomas Ashbourne. Das Startup bietet vorgemischte Cocktails in Flaschen und Dosen an, einer Branchenstudie zufolge waren die Fertigcocktails das Alkoholika-Segment mit dem stärksten Zuwachs in der Pandemie. (Bloomberg)

In Österreich hat die Arbeitslosenquote im April mit 6,1 Prozent den niedrigsten Stand seit 2008 erreicht. (Standard

Elon Musk ist noch immer dran, die Finanzierung für den Twitter-Kauf zu sichern und will Berichten zufolge weniger seines eigenen Vermögens investieren als geplant. Der bei der Börsenaufsicht eingereichte Finanzierungsplan sah vor, dass Musk selbst 21 Milliarden US-Dollar beisteuert.  (Reuters)

Die Aktie des luxemburgischen Immobilienkonzerns Adler Group brach gestern ein, nachdem Wirtschaftsprüfer KPMG das Testat verweigert hat. Grund dafür soll die mangelnde Transparenz sein. Naturgemäß kommen jetzt erste Vergleiche zu Wirecard. (Handelsblatt)

Die EU-Kommission wirft Apple bei der mobilen Zahlung einen Wettbewerbsverstoß vor, das Technologieunternehmen beschränke den Funktionsumfang von Apple Pay für externe Anbieter. (The Verge)

Ein zweiter Amazon-Standort in New York versuchte ebenfalls die Einführung eines Betriebsrates, die Wahl ist allerdings vorerst gescheitert. (NYT

Die gestern veranstaltet Met Gala in New York ist mittlerweile eine wichtige Einnahmequelle für den Verlag Conde Nast. (Business of Fashion)

Übrigens war auch Elon Musk bei der Met Gala, vielleicht um dort ein bisschen Geld für Twitter zu sammeln. Alle Looks  des Abends gibt's natürlich bei Vogue

So kannst du Smart Casual unterstützen:

Bis morgen! 

Lisa 

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.