Ein Jahr nach dem Crash

Wie Smart Casual in Zukunft noch mehr Inhalte liefern wird

Vor ziemlich genau einem Jahr, als der erste Lockdown startete, hatte ich als kinderlose Selbständige daheim nichts besseres zu tun als den Aktienkursen live beim Abstürzen zuzusehen. Dabei fiel mir auf, wie sich niemand in meinem Umfeld für diese historische und faszinierende Entwicklung interessierte, und wie noch weniger die Chancen darin gesehen wurden.  Ich teilte also diesen Post auf meinen Social-Media-Kanälen, und das war der Beginn meiner Smart Casual Reise. 

Ich war richtig frustriert darüber, wie andere – besonders Frauen – sich nicht dafür interessierten, was die Märkte und die Wirtschaft in dieser unsicheren Zeit machen. Um meinen Frust in Taten umzuwandeln, startete ich also diesen Newsletter – mit dem Ziel, diese Themen in lockerer Form zu vermitteln, so, als würden sie alle angehen, denn das tun sie schließlich auch. 

Mein ursprüngliches Konzept sah vor, drei Mal pro Woche einen kurzen Nachrichtenüberblick zu liefern. Damit ihr euch informiert fühlen könnt, ohne lang die Wirtschaftsressorts durchforsten zu müssen. In den vergangenen Monaten habe ich immer mehr von euch als Feedback den Wunsch nach tiefergehenden Inhalten gehört. Und nun  erhöre ich euch :) Folgende Neuerungen kommen: 

Euch fällt wahrscheinlich auf, dass der Newsletter anders erscheint. Ich bin seit dieser Woche eine der ersten Newsletter-Publisher beim deutschen Tool Steady. Das freut mich besonders, weil ich gerne junge europäische Unternehmen und euch eine bessere Experience bieten will. Für euch als bestehende AbonnentInnen ändert sich durch das neue Newsletter-Tool nichts. 

Vielleicht ist euch auch aufgefallen, dass diese Woche Montag und Mittwoch keine Newsletter erschienen sind. Damit ich bei Smart Casual die Qualität liefern kann, die ich euch anbieten will, musste ich das ursprüngliche Konzept überarbeiten. Ab sofort erscheint der Smart Casual Newsletter vorerst einmal pro Woche, freitags, in längerer Form als bisher. Im Hintergrund arbeite ich noch an weiteren Angeboten, um meine Mission zu intensivieren (= euch Wirtschaft und Finanzen näher zu bringen, damit ihr smartere Entscheidungen treffen könnt). Das erste davon ist der Smart Casual Podcast, der bald offiziell startet. 

Seit meinem Frust-Instagram-Post hat sich einiges geändert. Freundinnen und Frauen in meinem Umfeld sprechen immer mehr über Geld und Anlagestrategien, Nachbarn fragen nach meiner Meinung zu Kryptowährungen, Freunde teilen ihre Watchlisten mit mir. Und auch außerhalb meiner persönlichen Umwelt wird mehr über diese Themen gesprochen – was mich in der Idee, Smart Casual noch weiter auszubauen, bestätigt. 

Mit dieser Newsletter-Ausgabe drücke ich also den Reset-Button und starte nächste Woche den neuen Regelbetrieb. Ich freue mich über alle alten und neuen LeserInnen, ihr seid die größte Motivation!

Schönes Wochenende!

Lisa PS in eigener Sache: Ich unterstütze seit kurzem Bitpanda, Österreichs Startup-Einhorn, meinen ersten Blogpost findet ihr hier