Für die Schweine

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Auf der Watchlist

Die Börsen waren diese Woche wieder geprägt von der Ungewissheit über den Russland-Ukraine-Konflikt, sogar der Ölpreis ließ nach dem Aufwärtstrend der vergangenen Tage wieder nach. Und wieder gab es Kursverluste im zweistelligen Bereich für einige Tech-Titel: Die Metaverse-Aktie Roblox rutschte am Mittwoch 26 Prozent ab. Der E-Commerce-Technologieanbieter Shopify verlor 16 Prozent, nachdem Anleger:innen erinnert wurden, dass der Pandemieboom bald vorbei sein könnte. Währenddessen lobbyiert Cathie Wood für ihre Tech-ETFs, die in den vergangenen Monaten stark an Wert verloren haben. Sie bezeichnet die Unternehmen im Portfolio als drastisch unterbewertet. Wäre eine Beschäftigung für das stürmische Wochenende, sich diese mal genauer anzusehen. 

Parteinahe Medienmacht

Österreichs Medienmarkt ist so bedenklich konzentriert, dass ich an der Uni schon eine ganze Vorlesung dazu hatte. In der jüngeren Vergangenheit zeichnet sich noch ein weiterer Trend ab: Parteinahe Medien sind auf dem Vormarsch und kommen in Reichweite und Relevanz beim Publikum den unabhängigen Medien nahe, zeigt eine neue Studie. Dass hinter diesen Plattformen Agenden und politische Interessen stehen, wissen viele Durchschnittsbürger:innen nicht. 

Für mich als kleine Medienmacherin ist diese Entwicklung deshalb bedenklich. Außerdem wird der Markt für kleine, unabhängige Publisher durch die Finanzkraft der parteinahen Medien noch schwieriger. Umso mehr freue ich mich, wenn viele von euch Smart Casual unterstützen. Wenn ihr dazu beitragen wollt, Smart Casual zu einem Medienunternehmen aufzubauen, das mit den großen Plattformen mithalten kann, unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft. 

Weitere News

Der aktivistische Investor Carl Icahn startet einen neuen Kampf, diesmal mit McDonald's. Er wirft der Fast-Food-Kette vor, nicht genug auf das Tierwohl von Schweinen zu achten und fordert das Unternehmen auf, die Tierhaltung zu verbessern. Eine neue Doku beleuchtet übrigens den umstrittenen Milliardär Icahn und seinen Aktivismus. (Axios)

Spotify soll für den exklusiven Deal mit Podcaster Joe Rogan vor zwei Jahren 200 Millionen US-Dollar, also doppelt so viel wie bisher angenommen, gezahlt haben. (NYT)

Das Bundeskartellamt bezeichnet in einer neuen Analyse den Energiekonzern REWE über der Schwelle für eine marktbeherrschende Stellung und unterliege damit einer verschärften Verhaltenskontrolle. (Spiegel)

Volkswagen verhandelt mit Huawei über die Übernahme einer Sparte für autonomes Fahren. (Manager Magazin)

Melania Trump wird vorgeworfen, ihren eigenen NFT gekauft zu haben, nachdem eine Transaktion eine Verbindung zu ihr aufweist. (Bloomberg)

Fürs Wochenende

Zum Abnerden: Vergangene Woche durfte ich in der Krone.tv-Diskussionssendung "Moment mal" die Hype-Themen NFT und Metaverse auf den Boden bringen, zum Nachsehen hier

Zum Verstehen: Gestern hatten wir den Cum-ex-Skandal erwähnt, ein neues Buch widmet sich dem "größten Steuerraub in der Geschichte der Bundesrepublik" – "Unter den Augen des Staates". Sollte also für alle Steuerzahler:innen unter uns relevante Lektüre sein. 

Fürs schlechte Gewissen: Der Klimabericht-Podcast geht in seiner aktuellen Folge der Frage nach, ob Skifahren noch eine Zukunft hat

Zum Sehen: Ich habe ja schon viel im Leben durchgemacht, aber zwei Jahrzehnte lang Fan von Kanye West zu sein, war definitiv eine der härtesten Erfahrungen. Netflix hat diese Woche den ersten Teil der Doku "jeen-yuhs" veröffentlicht, der Teaser zeigt eine Demo seines besten Songs "All Falls Down":

https://www.youtube.com/watch?v=9wpgqEYsdiQ

Ein schönes Wochenende!

Lisa 

Wenn euch Smart Casual gefällt, leitet den Newsletter euren wirtschaftsinteressierten (oder nicht interessierten) Freund:innen weiter, und/oder unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.