Zum Hauptinhalt springen

Wandelmut: Wie wollen wir in Zukunft zusammenleben?

Mit Lukas Feireiss über Degrowth und nachhaltiges Bauen

Liebe Freundinnen und Freunde des Wandels,

eigentlich ist es verblüffend, dass wir tagtäglich Begriffe verwenden, über deren Bedeutung wir uns kaum Gedanken machen. So ging es mir zumindest, als ich realisiert habe, dass "Wandel"  in meinem Wortschatz zwar ziemlich oft - vielleicht sogar zu oft - auftaucht, ich mich aber selten bewusst frage: Was genau bedeutet Wandel(n) eigentlich? Warum und wie vollzieht er sich? Warum ist es manchmal so schwer, sich dem Wandel zu öffnen und was bedarf es, um Kraft aus ihm zu schöpfen?

Wandel verlangt, die Welt immer wieder neu zu begreifen.  Das ist nicht immer leicht und dafür oft ganz schön anstrengend - birgt aber auch eine Menge Potential in sich. Allerdings bedarf es dazu auch Mut. Dieser Ansicht ist auch das Museum Sinclair-Haus und hat sich deshalb entschlossen, dem "Wandelmut" eine ganze Ausstellung zu widmen. Die kann noch bis zum 31. Juli in Bad Homburg besucht werden. Darüber hinaus, durfte ich eine 3-teilige Podcastreihe zur Ausstellung produzieren und moderieren. Eine der drei Episoden könnt ihr auch im Sinneswandel-Podcast anhören - dazu unten mehr. Die anderen zwei Folgen mit der Künstlerin Antje Majewski und Transformationsforscher Felix Beer findet ihr im "Art'n'Vielfalt" Podcast  der Stiftung Kunst und Natur.

"This is an extraordinary time full of vital, transformative movements that could not be foreseen. It‘s also a nightmarish time. Full engagement requires the ability to perceive both.” Rebecca Solnit, Writer

Auf die Ohren, aus dem Sinn

Wie sehen nachhaltige Alternativen zum konventionellen Bauen und Zusammenleben aus? Um das herauszufinden, haben Architekt Leopold Banchini und Künstler Lukas Feireiss Lloyd Kahn, einen Pionier des nachhaltigen Bauens, in seinem selbstgebauten Haus in Kalifornien besucht. Die daraus entstandene Installation “There Are Walls That Want to Prowl”, verbindet Kahns Gedanken mit der Gegenwart und wirft die Frage auf, wie Architektur und nachhaltige Lebensweisen zusammengedacht werden können. Wie kann das gelingen? Um Antworten auf diese Frage zu erhalten, habe ich mich mit Lukas Feireiss unterhalten. Der Podcast ist der zweite Teil der 3-teiligen Podcastreihe “Wandelmut”,  die im Auftrag des Museum Sinclair-Haus entstanden ist.

Denkanstöße

Im Blattwerk des Museums Sinclair-Haus finden sich eine Vielzahl von Denkanstöße rund um Wandel im Kontext von Kunst, Natur und Zukunftsgestaltung - sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene. Aber auch Projekte, wie das Klimaparlament oder Bewegungen wie Transition Town, werden darin vorgestellt. Ein Blick hinein lohnt sich in jedem Fall!

Die Rolle der Kunst ist es, eine Welt zu erschaffen, die bewohnbar ist. William Saroyan, Schriftsteller

Danke!

Ein besonderer Dank gilt allen Fördermitgliedern, die Sinneswandel als Pionier*innen mit 10€ im Monat unterstützen: Bastian Groß, Wolfgang Brucker, Petra Berends, Holger Bunz, Eckart Hirschhausen, Isabelle Wetzel, Torsten Sewing, Hartmuth Barché, Dieter Herzmann, Hans Niedermaier, Constanze Priebe-Richter, Julia Freiberg, Peter Hartmann, Martin Schupp, Juliane Willing, Andreas Tenhagen, eeden Hamburg Co-creation Space for visionary women*, David Hopp, Jessica Fischer (Universität Paderborn), Ioannis Giagkos, Matthias Niggehoff, Johanna Bernkopf, Holger Berends, Do rian, Anita Wilke, Razvan Pufuleti, Daniele Lauriola, Samira Felber, Volker Hoff und Hauke Thimm.

Danke fürs Lesen und viel Freude beim Hören!  Eure Marilena

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.