Zum Hauptinhalt springen

Wie ich versuche, die Autonomiephase zu überstehen

Monatelang ist da dieses süße Baby, das (mehr oder weniger) zufrieden aufs Leben blickt und bei allem irgendwie interessiert dabei ist. Dann kommt das erste Krabbeln, Hochziehen, Stehen, vielleicht Laufen.

Und plötzlich geht’s los.

Frust. Wut. Tränen bei jeder Gelegenheit. Widerwille, oh so viel Widerwille.

Tja. Willkommen in der Autonomiephase.

Ganz schön anstrengend, nicht wahr?

Ja. Für uns Eltern. Aber auch fürs Baby. Ich hab diese Zeit schon mal überstanden und hab ein paar Tipps für euch, wie ihr diese Zeit mit eurem Kind gut meistern könnt:

Das war's erst mal!

Wenn du hier weiterlesen möchtest, wähle gerne das Abo „Rund um Geschwister" aus.

Zu den Abos

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.