Zum Hauptinhalt springen

Warum Geschwisterkinder keine Verantwortung füreinander tragen müssen

Wenn der Abstand zwischen den Geschwistern groß ist, kann das für erschöpfte Eltern sehr verlockend sein.

„Schatz, ich geh nur mal duschen, kannst du so lange nach dem schlafenden Baby gucken?“

„Ich muss schnell was einkaufen, passt du auf deine kleine Schwester auf?“

„Wenn du schon raus gehst, lauf doch kurz mit deinem Bruder zum Turnkurs und setz ihn dort ab.“

All das sind völlig nachvollziehbare Wünsche von Eltern. Und zu einem gewissen Grad ist es auch total okay, wenn wir unsere Kinder miteinspannen. Wichtig ist aber, dass das auf rein freiwilliger Basis passiert.

Wieso?

Deswegen:

Das war's erst mal!

Wenn du hier weiterlesen möchtest, wähle gerne das Abo „Rund um Geschwister" aus.

Zu den Abos

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.