Warum meine Müdigkeit nichts mit Schlaflosigkeit zu tun hat. Und was ich dagegen tue.

Als ich gemerkt hab, dass ich was ändern muss, saß ich inmitten von Spielzeugchaos zwischen meinen Kindern und realisierte erschrocken, dass ich den U-Termin meiner Tochter vergessen hatte.

Ich sags mal so: Termine sind mir heilig. Ich schreibe mir die an mehreren Stellen auf, um sie nicht zu verpassen. Ich habe bisher in meinem Leben 2 wichtige Termine verdaddelt. Und das stand damals symptomatisch dafür, dass ich durch eine harte Zeit gegangen bin.

Da fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen:

Ja, ich gehe gerade durch eine harte Zeit. Ich bin müde. Ich bin erschöpft.

Und das liegt nicht daran, dass ich zu wenig Schlaf bekomme.

Das war's erst mal!

Wenn du hier weiterlesen möchtest, wähle gerne das Abo „Learning der Woche“ oder „Zwei Perspektiven auf einmal“ aus.

Zu den Abos

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.