Zum Hauptinhalt springen

Heard vs. Depp

Samira beleuchtet zwei Aspekte des Falls: Die Mediatisierung, die dem Ganzen eine realityshowhafte, livetruecrimehafte Dynamik in der öffentlichen Perspektive gibt und die Boulevardisierung und Parodisierung der Gewalt, die auf Social Media erfolgt und mit einer enormen Misogynie einhergeht. Was bedeutet dieser Prozess für Betroffene häuslicher und sexueller Gewalt?

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Zu unseren Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.