Zum Hauptinhalt springen

S(i)eems GREAT to me: Meine Tipps für Sie (Nr. 4/23)

Herzliche Grüße aus der (überraschend) schönen Hafenstadt Palermo, sehr geschätzte Unterstützer der LuxusProbleme. Die letzte Station unserer Sizilienrundfahrt ist erreicht und vier Wochen ständigen Kulissenwechsels neigen sich ihrem Ende entgegen. Berauscht von den Eindrücken – und erschöpft vom Roadtrip-Urlaub mit einer Hundediva (Öffnet in neuem Fenster) – sitze ich im abgedunkelten B&B-Kämmerchen mit Blick auf adrette Häuserfassaden, Palmen und Fährschiffe. Warum? Natürlich, um mit diesem Newsletter wieder eine Menge Kultur- und weitere Empfehlungen mit Ihnen zu teilen. Andiamo, amici!

Nehmen Sie sich auch immer zu viel vor, wenn eine Job-Auszeit aka ein Erholungsurlaub ansteht? Damit meine ich nicht heillos überfrachtete Sightseeing-Agenden oder das enzyklopädische Einlesen in sämtliche Ziele à la Studiosus (Öffnet in neuem Fenster)-Gruppenfahrt. Ich lebe bei der Ferienplanung einfach in einem naiven „Teletubbies (Öffnet in neuem Fenster)“-Land, in dem Tage und Kraftreserven nie enden, wo ich alles schaffen kann. Die auf dem iPad digitalen Staub sammelnden E-Books, zig Serienstaffeln, abendfüllende Diskussionen mit meinem Mann über den State of the World, ausgiebiges Am-Strand-Liegen, eifriges Stapfen durch antike Ausgrabungsstätten unter sengender Sonne ... In der Theorie gibt es nichts, was mir nicht gelingen dürfte.

Tja, und dann kracht die Wirklichkeit wie ein Meteorit mitten hinein ins mentale Idyll aus grünen Hügel, bunten Blumen und kichernden Wesen mit bunten Antenne auf dem Kopf. Statt everything goes und „Du schaffst es“ sind dringliche Fragen nach Parkplätzen in engen sizilianischen Gassen, mögliche Lösungsrouten für die Cavalier-Hündin und Strategien gegen die enervierende Kakofonie aus Mopeds, Ape 50, von Balkonen bellenden Vierbeinern, bis zum Anschlag aufgedrehten Autoradios und mit Verve geschrienen Unterhaltungen zu suchen.

Deshalb finden Sie unter den folgenden Tipps auch einige unerledigte To-dos. Was sie – in meinen Augen – nicht weniger empfehlenswert macht. Ich wünsche Ihnen von Herzen mehr Muße für Ihre Kulturkonsum-Pläne des Sommers. Bleiben Sie gesund und neugierig, Ihr Siems Luckwaldt

Vielen Dank für Ihr Interesse an LuxusProbleme, dem Newsletter über das Luxusbusiness, New Work & Popkultur – finanziert von fantastischen Mitgliedern

Jetzt das Abo gönnen! (Öffnet in neuem Fenster)

Kategorie Empfehlungsschreiben

0 Kommentare

Möchtest du den ersten Kommentar schreiben?
Werde Mitglied von LuxusProbleme und starte die Unterhaltung.
Mitglied werden