Zum Hauptinhalt springen

Im Virtuellen Wohnzimmer wird nicht runtergedummt! Komplexes Denken und für wen schreibe ich eigentlich?

"Also das schreibst du aber nicht für... wie sage ich das jetzt nett?", formulierte es meine Mama mal, als ich meine Instagramtexte gezeigt habe. Sie war stolz und hatte dennoch sofort eine meiner größten Stärken entdeckt, die sich gerade zur Schwäche auszuwachsen droht.

Wenn ich hier für euch schreibe, dann bin ich sicher: das passt. Denn ihr seid hier für genau dieses Komplexität, für die Details, den Tiefgang und die Verknüpfungen. Und den ein oder anderen Schachtelsatz, in dem ich Fachtermini verwende wohl auch. 

Die Audiodatei findest du ab jetzt immer etwas weiter unten hinter der Paywall.

Je tiefer ich in die Neurodivergenz-Materie einsteige, desto mehr erkenne ich mich selbst. In der Hochsensibilität ja schon vor Jahren, dann vor einigen Monaten im ADHS (vermutlich) und nun habe ich Pandoras Büchse der Hochbegabung geöffnet. 

Gleichzeitig habe ich den Weg beschritten mein Instagram zu monetarisieren, ihr kennt mein Lamentieren darüber hinlänglich. Wer da einsteigt, kommt um die Funktion des Algorithmus nicht herum. Und so beschäftige ich mich gerade viel mit Online-Writing und den statistischen Gesetzmäßigkeiten dort und parallel mit Hochbegabung als Recherchefeld, in dem ich mich so gesehen fühle ach und klar hab ich noch Aktivismusthemen und wie immer High-Need, da läuft eine Fortbildung und im Hintergrund rumort es in mir, 

Das war's erst mal!

Wenn du weiterlesen - oder hören - möchtest, komm ins Virtuelle Wohnzimmer!

Hier geht's zu den Abos

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.