Zum Hauptinhalt springen

Ihr Lieben,

nachdem wir in unserer letzten Folge mit Melodie Michelberger über die Abgründe der Diätkultur gesprochen haben, kommen wir jetzt mal mit einem kleinen Gegenprogramm. Wir sprechen über Genuss und wie wichtig er für unser Wohlbefinden ist.

Während Gunda als Kölnerin das fröhliche Genießen schon im Kindergarten gelernt hat, musste Katja sich das im weniger genusszugewandten Berlin erst mühsam selbst beibringen. Aber immerhin mit Erfolg! Jetzt ist sie Genuss-Weltmeisterin und sieht ihre Genussfähigkeit als guten Gradmesser für ihre mentale Gesundheit.

Gunda steht dem in nichts nach, ihre Yogalehrerinnenregel lautet: Weg frei für Genuss! Der muss fließen können wie der Atem.

Was wir genießen, wie wir genießen, was es da für regionale Unterschiede gibt und warum wir den Genuss viel mehr feiern sollten, hört ihr in der 20. Ausgabe von Fix und Vierzig, dem Podcast für Frauen ab 40 und alle, die es werden wollen.

Unser Tipp für euch: Erst das Vergnügen, dann die Arbeit. Und wenn ihr Vergnügen an unserem Podcast findet, könnt ihr uns bei Steady supporten. Dann könnt ihr auch unsere nächste Folge am 10. August hören, die wieder exklusiv für unsere Steady-Supporter*innen sein wird und ihr habt die Chance, eine von zwei unserer "Fix und Vierzig"-Stoffbeutel zu gewinnen, die wir bis zum 10. August unter unseren Unterstützer*innen verlosen.

Wir hoffen, ihr genießt den Sommer und diese Folge!

Mit lieben, fixundvierzigen Grüßen

Katja und Gunda

P.S. den in der Folge erwähnten “Ding Dong Dino”-Podcast für die “Fix und Vier”-Zielgruppe findet ihr hier: https://ding-dong-dino.podigee.io/ 

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.