Zum Hauptinhalt springen

FILMLÖWIN

FILMLÖWIN ist der einzige deutschsprachige feministische Filmblog und setzt sich für Gleichberechtigung vor und hinter den Kameras ein.
von Filmlöwin

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 118 Mitglieder FILMLÖWIN mit 635 € im Monat

Aktuelles Ziel

64% von 1.000 € im Monat erreicht
Mit 1.000 Euro pro Monat kann unsere Chefredaktion weiter nebenberuflich an der Seite arbeiten und das Überleben der FILMLÖWIN ist somit gesichert.

Seit Dezember 2014 widmet sich der feministische Filmblog FILMLÖWIN der Förderung von Filmfrauen und der feministischen Filmkritik. FILMLÖWIN ist im deutschsprachigen Internet noch immer ein einzigartiges Projekt.

Geschlechtergerechtigkeit vor und hinter der Kamera ist für uns ein Herzensthema. Wir sind fest davon überzeugt, dass audiovisuelle Medien einen sehr großen Einfluss darauf haben, wie wir unsere Welt aber auch uns selbst wahrnehmen. Diskriminierende Strukturen übertragen sich also nicht nur von der Gesellschaft auf ihre kulturellen Erzeugnisse, sondern auch andersherum. Je weniger stereotyp wir Frauen-, aber auch Männerfiguren in Film und Fernsehen erleben, desto einfacher wird es sein, auch im Alltag ein gleichberechtigtes und diskriminierungsfreies Miteinander aller Geschlechter zu schaffen.

Die FILMLÖWIN bietet Rezensionen zu Filmen von und über Frauen, Blockbuster-Kritiken, Interviews, einen Veranstaltungskalender, einen Newsletter und seit Anfang 2019 auch einen Podcast. 

FILMLÖWIN war vier Jahre lang ein "Ein-Frau-Projekt" und wird seit Anfang 2019 von einem Team aus ehrenamtlichen Löwinnen unterstützt. Da wir alle unseren Lebensunterhalt auf anderem Wege bestreiten müssen, variiert das Engagement für die Seite sehr stark. Auf lange Sicht kann sie nur dann weiterbestehen, wenn wir zumindest einzelne Löwinnen für ihren Einsatz finanziell entlohnen können.

UND WIR WOLLEN, DASS ES WEITERGEHT!

Mit einer Finanzierung des Blogs durch Lesende und Unterstützer_innen wäre nicht nur eine bessere Abdeckung aktueller Kinostarts möglich, sondern auch eine Ausweitung des Themenspektrums. Zum Beispiel:

- den Newsletter wöchentlich herausgeben

- aktuelle News abbilden

- YouTube-Videos 

- gründlich recherchierte Themen-Artikel

Aktuell haben wir keine Chefredaktion mehr, benötigen diese aber dringend, um die FILMLÖWIN weiterhin als Online-Magazin betreiben zu können. Mit 1000 Euro monatlich könnte dieser Posten wieder in Teilzeit besetzt werden.

Ab 2.000 Euro können wir eine weitere Löwin für ihren regelmäßigen und kontinuierlichen Einsatz für die Webseite entlohnen.

Neueste Posts