Zum Hauptinhalt springen

Meine Ausstellung "MIND THE GAP" wurde am 9. Juni im Konsumverein Braunschweig eröffnet und wird noch bis zum 17.Juli 2022 zu besuchen sein.

Der Katalog ist gerade noch rechtzeitig fertig geworden. Ich bin froh und glücklich - beides ist sehr gelungen. Ein weiterer Schritt für mich zurück ins Leben. Leider war all die Arbeit und die Umstände der Realisierung zu viel für mein noch immer nicht ganz funktionsfähiges Immunsystem.

Seit 2 Wochen liege ich mit böser Gürtelrose im Bett und da ich trotz Einnahme von starken Schmerzmitteln im 4 Stunden Takt unter starken Schmerzen leide, kommt mein regelmäßiger Newsletter verspätet. Ich bitte um Entschuldigung!

Umschlag Katalog „MIND THE GAP“ aufgeklappt

Warum bedeutet die Produktion eines Kataloges und die Einrichtung einer Ausstellung so viel Arbeit?

Gelder für die feinaufgelösten Fotodateien der Kunst, die Arbeit des Grafikers, den Text, die Übersetzung und natürlich den Druck müssen organisiert, Anträge geschrieben werden. In diesem Fall wurde die Publikation von der städtischen Kontinuitätsförderung für Kultur der Stadt Braunschweig, durch Programmförderung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, durch ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Sammler und Sammlerinnen der Kunst von Julia von Troschke unterstützt.

Umschlag Katalog „MIND THE GAP“ Vorderansicht

In der Konzeption muss geklärt werden, was für ein Erscheinungsbild die Publikation haben soll. Welche "Geschichte" erzählt sich mit der Auswahl und Anordnung der Bilder. Sollen die Bilder für sich stehen oder dürfen die Bildunterschriften auf die gleiche Seite. Für diesen Katalog haben wir uns entschieden, auch ältere Arbeiten auszuwählen. Im Zentrum stehen die Werke, welche ab 2020 bis heute entstanden sind, also im direkten Zusammenhang mit der Diagnose und dem Überleben der Therapie. Da meine letzte Publikation schon 11 Jahre!!! zurück liegt, war es mir wichtig, einen größeren Bogen zu schlagen. In meiner Arbeit habe ich mich immer wieder mit der Brüchigkeit des Bekannten, mit der Konfrontation mit dem Unerwartetem auseinandergesetzt. Viele Arbeiten aus den letzten Jahren verbanden sich inhaltlich mit „MIND THE GAP“.  Es ist schwer, aus einer großen Zahl von Bildern auszusuchen, sich zu beschränken. Für diese Auswahl ist ein Partner unabdingbar, zu nah bin ich an meinen Arbeiten dran, zu wenig Distanz gibt es, um "objektiv" darauf zu sehen.

Dann müssen natürlich ganz praktische Fragen geklärt werden:

Wie viele Seiten stehen zur Verfügung,

Welches Format und Welches Papier sollen genutzt werden?

Welches Material passt zu der Kunst, die wir abbilden wollen?

Wie viele Bilder können gedruckt werden?

Welche Form soll der Lebenslauf haben?

und sehr wichtig: Wie soll der Umschlag gestaltet werden?

Wie viele Exemplare können gedruckt werden?

All diese Fragen sind natürlich sowohl aus gestalterischen und ästhetischen Gründen wichtig, als auch relevant für den Preis.

Die Arbeit am Katalog war sehr anstrengend. Der Text wurde in letzter Sekunde fertig, es war unklar ob bis zur Abgabe die Übersetzung auf Englisch realisiert werden konnte, es war nicht sicher, ob die Finanzierung ausreichen würde.

Schließlich sind natürlich alle bürokratisch rechtlichen Dinge zu beachten und das Layout zu kontrollieren.

Der Katalog hat 54 Seiten und 40 großformatige Kunst Abbildungen und ist zweisprachig deutsch/englisch.

Der Begleittext ist von der Kuratorin Anne Dr. Mueller von der Haegen.

Der Katalog kostet 15€.

Gerne schicke ich ihn auf Anfrage zu.

Ich wünsche euch allen Zeit und Muße

Die Hitze des Sommers zu genießen

Und tue mein Bestes, schnellst möglichst zu gesunden.

Ich freue mich über Feedback.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.