Keine Woche ohne Festival - heute berichten wir von der 27. Kurzfilmwoche Regensburg, die einen weitschweifenden Blick aus dem Regionalfenster wagt. Ein Blick, der auch mit unseren Streamingkanal-Tipps einlösbar ist, die uns in ein ernüchterndes Truckerleben in Delhi und das bolschewistische Russland führen.  Auf arte.tv  wird am 1. Juni Andreas Pichlers Dokumentation über globalen Alkoholkonsum und die Industrie dahinter ausgestrahlt - wir haben nicht nur mit Pichler, sondern auch Daniel Drepper von correctiv.org und Mariann Skar von Eurocare in einem großen Interview darüber gesprochen.

Im Streamingkanal:

  • Milestone (Meel Patthar) (Indien 2020) Ist es das wert? Ivan Ayrs subtiles, untergründiges und universelles Sozialdrama um einen LKW-Fahrer vor dem Abgrund seines Lebens und der Gesellschaft ist erzählerisch starkes und formal beeindruckendes Kino – Kritik von Axel Timo Purr
  • Die Aktualität der Schauprozesse Drei Kapitel aus dem Roman der Sowjetunion: Dokumentarfilme von Sergeij Loznitsa auf Mubi – von Rüdiger Suchsland

27. Kurzfilmwoche Regensburg:

  • Weitschweifender Blick aus dem Regionalfenster Die 27. Kurzfilmwoche Regensburg zeigt engagierte Filme in allen Sparten: Fiktion, Animation, Dokumentar- und Experimentalfilm sind gleichermaßen auf hohem Niveau – von Dunja Bialas

Interview:

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …