Skip to main content

Ida-Sophie Hegemann – Queen of Transalpine Run

Ida-Sophie Hegemann, hat geschafft, was bisher keine Läuferin beim  Etappenlauf über die Alpen geschafft hat. Sie holte in diesem Jahr ihren  dritten Sieg beim Transalpine Run und gewann nach 2019 und 2021 nun  auch 2022 die jeweilige Wertung beim Transalpine Run. Zusammen mit  Sebastian Hallmann gewann sie auch in diesem Jahr alle acht Etappen beim  TAR2022. Somit hat sie alle Etappen der letzten drei Austragungen des  Transalpine Runs gewonnen und darf sich verdienterweise Queen of  Transalpine nennen.

Dabei war eine Teilnahme am Transalpine Run nicht mal geplant und kam  nur deswegen zustande, weil Ida bei ihrem Jahreshighlight, dem CCC by  UTMB mit einem DNF ausschied. In einem Anstieg bekam Ida die Stöcke  ihres Vordermannes ins Gesicht und brach sich die Nase. Nach zwei  Versuchen weiterzulaufen und den entsprechenden medizinischen Maßnahmen  durch die Medics vor Ort, musste sie dann leider aus dem Rennen  ausscheiden und war natürlich am Boden zerstört.

„Running gag gone wrong“, denn wir hatten ja in der vorherigen Episode noch gescherzt, dass es Ida kein Glück bringen würde, hier im Podcast über geplante Rennen zu sprechen. Aber Unfälle passieren nun mal  bedauerlicherweise und letztlich hat sich das Blatt ja noch zum Guten  gewendet. Ihr glaubt nicht, wie erleichtert ICH bin. ;)

Mit dem Sieg beim Transalpine Run und der tollen Saison ist Ida dann aber doch versöhnlich gestimmt und  freut sich jetzt darauf, dass die Saison sich dem Ende entgegen neigt.  Die Ergebnisse können sich definitiv sehen lassen.

  • 1. Platz Pitz Alpine Glacier Trail,
  • 1. Platz K110 Innsbruck Alpine Trailrun Festival,
  • 1. Platz Engiadina Scuol Trail

Was Ida als Nächstes geplant hat, erfahrt ihr hier und heute natürlich nicht! Sicher ist sicher.

To read this post you'll need to become a member. Members help us fund our work to ensure we can stick around long-term.

See our plans

Only members who have access to this post can read and write comments.