Back to posts

Der 03. Juli in der Geschichte

321 – Das Dekret von Konstantin dem Großen, welches vorsieht, dass am Sonntag nicht gearbeitet wird, wird im Römischen Reich umgesetzt. Nachteil: Endlich hat die dusselige Verwandtschaft genug Zeit, um zu Besuch zu kommen.

987 – Hugo Capet wird König der Franken und somit der Dynastiegründer der französischen Könige, die Frankreich bis zur Revolution 1792 regieren.

Im Englischen heißt er übrigens Hugh Capet, was wie »Huge Carpet«, also »Riesiger Teppich« klingt. Nur falls man das mal als Eselsbrücke bei »Wer wird Millionär« oder so braucht.

1767 - In Trondheim wird die erste Tageszeitung in Norwegen herausgegeben, die heutige Adresseavisen. Die Zeitung kann also steif und fest behaupten, dass sie schon vor allen anderen unstimmige Wetterberichte abgedruckt hat!

1874 – Der älteste Schweizer Tierpark, der Basler Zoo, wird eröffnet. Zunächst will man ausschließlich europäische Tiere zeigen, aber die Zuschauer sagen: »Wat? Wie langweilig. Dafür soll ich Geld ausgeben?« Ab den 1880er Jahren kamen dann zunehmend exotische Tiere hinzu.

1880 – Die amerikanische Fachzeitschrift »Science« wird u.a. mit dem Geld von Thomas Edison gegründet. Wahrscheinlich macht er das nur, damit er mal wieder die Erfindungen anderer Leute klauen kann.

1886 – Carl Benz fährt in Mannheim zum ersten Mal mit seinem Patent-Motorwagen. Mit Sicherheit stehen viele Leute daneben und sagen: »Bah, das wird sich bestimmt nicht durchsetzen« oder »Wir sollten weiter Droschken fahren, denn man muss ja an die Arbeitsplätze denken!«

1898 – Bei der Seeschlacht vor Santiago de Cuba vernichtet die technisch überlegene US-Marine die gesamte spanische Atlantikflotte. Zuvor hatte man sich ein wenig um Kuba gestritten und Spanien war über den jungen Staat etwas empört und sagte: »Et jibt auf den Sack!« Die USA nickten nur und machten: »Uh-huh.«

Spanien war ab diesem Zeitpunkt quasi auf weltpolitischer Ebene nicht mehr der Rede wert.

1905 – Frankreich sagt: »Ey, also der Staat sollte der Kirche schon übergeordnet sein. Die Kirche hat nüscht zu sagen.« Die Kirche: »Ey, wartet mal!«

Im Zuge der Trennung von Kirche und Staat werden in Frankreich nach und nach die Kirchen enteignet. Kathedralen (z.B. Notre-Dame) gehen an den Staat, Kirchen und Kapellen an die Kommunen. Die Kirche muss sich seitdem in Frankreich dem Staat unterordnen und ist in Bezug auf die Nutzung der Kirchen vom Staat abhängig.

1908 – Joel Chandler Harris, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller, stirbt in Georgia. Aus seiner Feder stammten die Bücher von Onkel Remus, einem schwarzen Plantagenarbeiter, der Geschichten im »Neger-Dialekt« erzählt. 1942 machte Walt Disney daraus einen Film, »Song Of The South« (»Onkel Remus´ Wunderland«), der dem Studio heute wegen potentiell rassistisch auslegbaren Szenen so peinlich ist, dass man ihn quasi nicht mehr zu Gesicht bekommt.

1962 – Tom Cruise wird geboren. Gerüchten zufolge klettert er eigenmächtig aus der Vagina seiner Mutter, erklimmt den höchsten Punkt des Kreissaals und springt davon, noch an der Nabelschnur hängend, herunter, wo er kurz über dem Boden in der Luft hängen bleibt.

1971 – Jim Morrison, Sänger der Band »The Doors«, stirbt in Paris an Herzstillstand, nachdem er zuvor vermutlich zu viel am Heroin genascht hat. Sein Grab auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise ist bis heute Wallfahrtsort für Leute, die irgendwie nie aus der Musik der 60er herausgefunden haben.

1979 – US-Präsident Jimmy Carter unterschreibt die erste Weisung, die den islamistischen Gruppen in Afghanistan Hilfe gegen die Sowjetunion verspricht. Also im Grunde heißt das: »Hier, Islamisten, nehmt mal die Knete, werdet groß und stark. Wir kommen dann in 30-40 Jahren wieder, um euch wieder zurückzubomben!«

1988 – Die USS Vincennes schießt eine iranische Passagiermaschine ab. Alle 290 Personen an Bord, inklusive 66 Kinder, sterben. Der Kommandant des Schiffes sagt hinterher: »Tja, wir haben gedacht, dass das ein feindliches Kampfflugzeug ist.« Das sich das Schiff zu dem Zeitpunkt widerrechtlich in iranischen Gewässern befand und versuchte mit iranischen Booten Schabernack zu treiben ... egal.

Zwei Jahre später erhält der Kommandant den »Legion Of Merit«-Orden der Vereinigten Staaten für sein außerordentlich lobenswertes Verhalten und seinen herausragenden Dienst auf dem Schiff. Vorsichtshalber erwähnt man die Sache mit der Passagiermaschine nicht.

(Anmerkung: Faszinierend, wie sich Geschichte zu wiederholen scheint, oder?)

2002 – Steve Fossett ist die erste Person, die allein und non-stop die Welt im Ballon umrundet hat. Genauer gesagt: Er ist die erste Person, die eine ununterbrochene Erdumrundung allein und ohne nachzutanken in irgendeiner Form von Luftfahrzeug gemacht hat. Der Flug dauerte 14 Tage, 19 Stunden und 50 Minuten. Danach ist er vermutlich erst mal auf Toilette gegangen.

2013 – Das ägyptische Volk: »Staatspräsident Mohammed Mursi muss weg.«

Mursi: »Ich will aber nicht.«

Das ägyptische Militär: »Okili dokili! Dann kümmern wir uns eben.«

Das ägyptische Volk: »Ähm ...«

Das ägyptische Militär: »WAT?«

Das ägyptische Volk: »Och ... nichts. Schon gut.«

Comments are available for members only. Join the conversation …