Back to posts

Ganz schön teuer, so’ne Behinderung

Das Leben ist teuer – und das von behinderten Menschen teurer. Am Ende des Tages kommt still ein stolzes Sümmchen zusammen. Das darf ja mal gesagt werden.

Ich möchte hier nicht aufzählen, was ein Mensch mit Behinderung tagtäglich extra aufwendet für Medikamente und Hilfsmittel, die nicht von der Versicherung übernommen werden und dennoch manchmal oder sehr oft verdammt notwendig sind. Eine Behinderung bringt halt gewisse Kosten mit sich - nur sind die eine Belastung oder eine Investition? Die Assistenzen zum Beispiel kosten - es geht um Begleitungen des Alltags. Aber auch hier muss um jede Minute mit den Behörden gefeilscht werden, als wäre es eine Nerverei für die Gesellschaft. Dabei kenne ich viele, viele Menschen, die nutzen ihre Assistenz nicht zum Bierholen, sondern um sich in die Gesellschaft einzubringen, um zu geben. Ich selbst beschäftige, auch mit Hilfe der Assistenzen, andere Mitarbeiter. Assistenz bildet die Grundlage, um Energien freizusetzen - und die meisten sind positiv. Darin sehe ich Chancen für uns alle; aber darüber redet niemand, immer geht es um “Kosten”, die am liebsten vermieden werden.

Weiterlesen.

Comments are available for members only. Join the conversation …