Zum Hauptinhalt springen

#22 Tanja Maljartschuk - Soldatin des Wortes

Die ukrainische Bachmann-Preisträgerin ist zur Ukraine-Erklärerin geworden - Tanja Maljartschuk kam 2011 nach Wien, sie hatte sich in einen Österreicher verliebt. Dann gewann die Autorin den Bachmann-Preis. Heute muss sie die Ukraine erklären - und hat sich auf die ukrainischen Spuren in Wien kurz vor und nach dem Ersten Weltkrieg gemacht.

Der Liebe wegen kam sie nach Wien, das schon nach dem Ersten Weltkrieg viele Ukrainer anzog. Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine 2022 ließ Bachmann-Preisträgerin Tanja Maljartschuk als Autorin zunächst verstummen. "Worte haben diesen Krieg nicht verhindern können", sagt sie. Die Worte werden hinterher gebraucht, "damit wir nicht verrückt werden".

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.