Willkommen bei THEFUTURE, dem Newsletter über das wilde Internet und die Zukunft der Medien. Diese Woche mit Geldwetten auf Influencer, Plattformen auf der Suche nach Audio-Inhalten und Putins Hackern.

Entbündelt

Wir haben eine Audio-Woche hinter uns: Apple renoviert seine Podcast-App und bietet künftig kostenpflichtige Abos an. Facebook will – unter anderem – Clubhouse kopieren und Mark Zuckerberg freut sich über den Hype: »A big part of the creative economy is that it’s enabling individuals, and shifting power from some traditional institutions to individuals to exercise their own creativity. And I think that that’s a positive trend in the world.« 

Erst Newsletter, jetzt Podcasts, das unbundling geht weiter und Plattformen bietet Publikum und Pay-Prozesse. Klar freut das den Facebook-Chef. Gleichzeitig geraten klassische Publisher weiter unter Druck, die neben ihren Journalist:innen einen mindestens ebenso großen Verlagsapparat beschäftigen.

Brian Morrissey sieht in den USA drei Trends: (1) Stars machen ihr eigenes Ding, zum Beispiel auf Substack, und lassen Organisationen zurück, die es sich bisher noch leisten konnten, weniger lukrative Themen zu besetzen. (2) Angestellte gründen unions, was aber nichts am  Grundproblem kleinerer Kuchen ändert und (3) neue Medienformen entstehen, die nicht per se journalistisch sein müssen.

Gehört: Jagd auf Putins Hacker

🎧 Der Mann in Merkels Rechner: Im Frühjahr 2015 greifen Hacker den Deutschen Bundestag an. Einer der Hacker dringt sogar auf den Rechner von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor. Ist es ein russischer Geheimdienst-Mitarbeiter? Deutschen Ermittlern gelingt ein seltener Coup: Sie finden heraus, wer auf Merkels Rechner war, wie er heißt und für wen er arbeitet. (5 Folgen)

Medien

It’s the YOLO economy

Internet Explorer

May your bees thrive!

Das war Ausgabe #60 von THEFUTURE, dem Newsletter über das wilde Internet und die Zukunft der Medien von Ole Reißmann.

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …