Seit 25 Jahren entsteht dieser Traum vom eigenen Spiel

Vermutlich hatte jede*r schonmal die Idee für ein eigenes Videospiel. Wir haben mit einem Designer gesprochen, der seinen eigenen Traum nach vielen Jahren nun endlich umsetzt.

Der selbstständige Designer Ingo Stuckenbrock gestaltet hauptberuflich 3D-Visualisierungen für Architekturprojekte und baut Welten nach den Plänen seiner Kund*innen. Die werden während der Corona-Krise immer weniger. Statt nur fremde Welten zu erschaffen, will er jetzt sein langjähriges Hobbyprojekt zum Vollzeitjob machen. Dem Adventure Of Pawns and Kings fehlt dafür nur noch das nötige Geld.

„Vielleicht ist das genau der richtige Zeitpunkt, diesen Absprung zu machen. Das rede ich mir zumindest ein.” Dahinter steckt auch die Erkenntnis, dass er das Projekt nicht endlos weiterführen kann. „Ich muss diese Sache jetzt entweder ins Rollen bringen oder vielleicht für immer Abschied nehmen, wobei ich das, glaube ich, nicht kann.“

Aufgeben ist für den 48-Jährigen nach all den Jahren keine Option. Gerade stellt Stuckenbrock sein Traumprojekt das erste Mal der größeren Öffentlichkeit vor – mit einer heute startenden Kickstarter-Kampagne. Im Portrait präsentieren wir euch eine Geschichte über technischen Fortschritt, leidenschaftliche Kreativität und die Tücken der langjährigen Spieleentwicklung.

Die ganze Geschichte könnt ihr jetzt auf superlevel.de lesen.

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …