You can't always get what you want

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Darf Microsoft das überhaupt?

Gegen diese Summe wirkt die gestern erwähnte 9,5 Milliarden teure Gas-Pipeline wie ein Schnäppchen: Microsoft hat gestern die Übernahme des Spieleentwicklers Activision Blizzard für 68,7 Milliarden US-Dollar (95 Dollar pro Aktie) angekündigt. Die Games des Unternehmens, dem unter anderem Call of Duty, World of Warcraft und Candy Crush gehören, sollen dann auf der konzerneigenen Gaming-Plattform Xbox Game Pass verfügbar sein. 

Für Microsoft ist es ein weiterer Schritt in Richtung Gaming-Riese, in den vergangenen Jahren hat der Konzern aus Seattle zahlreiche Spieleentwickler aufgekauft, unter anderem Minecraft-Macher Mojang und vergangenes Jahr Zenimax. Genau deshalb ist es durchaus fraglich, ob die Übernahme durchgehen wird.  Denn ebenfalls gestern haben die US-Handelskommission und das US-Justizministerium angekündigt, strengere Regeln für Übernahmen zu erarbeiten – und diese richten sich vor allem an die Monopolie im Technologiesektor. Auch von der EU dürfte der geplante Kauf von Activision nicht so einfach durchgewunken werden. Es wird also noch eine Weile dauern, bis die Warcraft- und Call of Duty-Spieler:innen unter euch auf Xbox umsteigen müssen. 

https://twitter.com/AlexTremo_uwu/status/1483437465469915141

Weitere News

Die Lieferengpässe machen sich für die Spediteure bezahlt: In der Seefracht haben Logistikunternehmen laut einer Schätzung 2021 zusammengerechnet 150 Milliarden US-Dollar Gewinn erzielt. (Bloomberg)

In Großbritannien erreicht die Inflation mit 5,4 Prozent den höchsten Wert seit 30 Jahren. (BBC)

Nach seiner bisherigen Zurückhaltung schließt jetzt auch Deutschlands Kanzler Olaf Scholz das Ende von Nord Stream 2 nicht aus. (FAZ)

Ford schließt eine Partnerschaft mit dem Bezahldienstleister Stripe ab, um das E-Commerce im Autohandel voranzutreiben. (TechCrunch)

Die Gründer:innen der Consulting-Plattform Klaiton kaufen ihr Unternehmen drei Jahre nach dem Exit an die Haufe Group wieder zurück. (Trending Topics)

Wenn euch Smart Casual gefällt, erzählt euren wirtschaftsinteressierten (oder nicht interessierten) Freund:innen davon, und/oder unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft!

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

Bis morgen,

Lisa

PS: Hier der Ohrwurm zum Betreff :) 

https://www.youtube.com/watch?v=krxU5Y9lCS8

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.