Warum wir über Wirtschaft reden müssen

Dir wurde dieser Newsletter weitergeleitet? Smart Casual liefert montags bis freitags die wichtigsten Nachrichten aus Wirtschaft und Technologie. Hier abonnieren!

"It's the economy, stupid"

Wir müssen reden. Über Wirtschaft. Als ich den Smart Casual Newsletter vor zwei Jahren gestartet habe, waren wir zu Beginn der Pandemie und einer Wirtschaftskrise, die weiterhin anhält. Dass so wenige Menschen in meinem Umfeld sich dafür interessierten, was da gerade passiert, hat mich damals zu diesem Medium bewegt. Und weil ich weiß, dass Handelsblatt und andere Wirtschaftsmedien nur Hardcore-Business-Menschen ansprechen, habe ich ein Format geschaffen, dass diese Nachrichten für alle, die sich eigentlich nicht für Wirtschaft interessieren, aufbereitet. 

Smart Casual heißt Wirtschaftsnachrichten für alle. Zu verstehen, dass das, was auf den Märkten, in Branchen und bei Startups gerade passiert, uns alle betreffen wird. Sei es der Klimawandel, den zu einem großen Teil die Wirtschaft zu verantworten hat, Inflation, Stagflation oder Lieferkettenprobleme. Wir alle spüren das, was in der Wirtschaft passiert, im Alltag.

Wir sprechen aber noch immer zu wenig darüber. Wir sprechen über die Kluft zwischen Arm und Reich, Gender Pay Gap, Pensionsvorsorge. Und das ist gut. Aber wir stehen an einem Wendepunkt – und um an diesen Herausforderungen tatsächlich etwas zu bewegen, brauchen wir auch das Verständnis für das tägliche Wirtschaftstreiben. Und das liefert Smart Casual seit mittlerweile fast zwei Jahren. 

Smart Casual macht Wirtschaftsnachrichten für Menschen, die sich eigentlich nicht für Wirtschaft interessieren – das Wissen und die News werden in lockerer Form und mit Popkultur vermittelt. Die Mission von Smart Casual ist es, euch einen Überblick über die aktuelle Wirtschaft und Finanzmärkte zu geben und über die Zukunft zu informieren, um bessere Entscheidungen im Beruf und Privatleben zu treffen.

Wirtschaft für alle - so könnt ihr helfen: 

In der Idee, die ich damals hatte, steckt noch so viel mehr Potenzial. Dieses Jahr haben wir den täglichen Versand gestartet, Mitgliedschaften und einen Podcast gelauncht. In euren Reaktionen und Feedbacks sehe ich, dass ihr die Mission versteht und Smart Casual schätzt. Aber natürlich kann Smart Casual noch so viel mehr für euch tun. Damit wir das Angebot weiter ausbauen, könnt ihr uns auf folgenden Wegen unterstützen: 

Weitere News

Die Exporte deutscher Unternehmen nach Russland sind im März im Vergleich zum Vormonat um 57,5 Prozent eingebrochen. (Tagesschau

Die Inflation erreicht in Österreich im März mit 6,8 Prozent den höchsten Anstieg seit 1981. (Standard)

EZB-Vizepräsident Luis de Guindos hält eine Zinserhöhung schon im Juli für möglich. Beim vergangenen Treffen der Zentralbank galt noch der Herbst als wahrscheinlicher Zeitpunkt für die Zinswende. (Bloomberg)

Lewis Hamilton und Serena Williams schließen sich einer Investorengruppe an, die ein Übernahmeangebot für FC Chelsea machen wird. (CNN)

Elon Musk hat eine Finanzierung für die Übernahme von Twitter in Höhe von 46,5 Milliarden US-Dollar gesichert. (NYT

Die ukrainische Regierung rechnet damit, dass der Wiederaufbau des Landes 600 Milliarden US-Dollar kosten wird. (Bloomberg)

Meta prüft Vorwürfe gegen COO Sheryl Sandberg. Sie soll die britische Zeitung Daily Mail daran gehindert haben, Berichte über ihren Ex-Freund, Activision Blizzard CEO Bobby Kotick, zu veröffentlichen. (WSJ)

Fürs Wochenende

Zum Sehen: Wie London zum Zentrum der Geldwäsche wurde, beleuchtet diese Doku der Financial Times. 

https://www.youtube.com/watch?v=gyk12Wf_TeQ

Schönes Wochenende! 

Lisa

Folge Smart Casual auf Instagram und Linkedin. Wenn euch Smart Casual gefällt, leitet den Newsletter euren wirtschaftsinteressierten (oder nicht interessierten) Freund:innen weiter, und/oder unterstützt uns mit einer Mitgliedschaft!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.