Zum Hauptinhalt springen

7 Wege, wie Eltern die Bindung zwischen ihren Kindern bewusst stärken können

Klar, man bekommt seine Kinder für sich.

Und nicht, damit sie lebenslang beste Freund:innen sind. Andererseits wäre aber gerade das für die meisten Eltern trotzdem eine wundervolle Vorstellung.

Geschwister, die sich zwar wie Geschwister benehmen – also auch mal streiten, kloppen und sich Dinge wegnehmen –, aber darüber hinaus einfach mögen und ein vertrautes Verhältnis zueinander haben. Das klingt nach dem Bild, das wir uns für unsere Familie meist wünschen. Wir alle kennen Geschwisterbeziehungen, bei denen es genau so läuft. Und wir alle kennen diejenigen, bei denen irgendwie der Wurm drin ist und sich der Streit bis ins Erwachsenenleben zieht.

Ein entscheidender Faktor ist selbstverständlich der Charakter der Kinder. Aber ich bin überzeugt, dass wir als Eltern auch einige Dinge selbst in der Hand haben.

Wir können die Bindung zwischen unseren Kindern stärken.

Und zwar von Anfang an.

Das war's erst mal!

Wenn du hier weiterlesen möchtest, wähle gerne das Abo „Rund um Geschwister“ oder „Zwei Perspektiven auf einmal“ aus.

Zu den Abos

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.