Zum Hauptinhalt springen

Happy monday vibes!

Ihr Lieben, erstmal sorry, ich hatte den Newsletter geschrieben, aber gestern nicht abgeschickt. Die letzten zwei Wochen waren recht anstrengend für mich, auch Long Covid hatte mich wieder ganz gut in der "Hand". Wenn euch das Thema interessiert und ihr bei Twitter seid, dann schaut gern mal am Sonntag rein in den Space, den ich mit "Bildung aber sicher", Marina Weisband und Farraz Fallahi gestalte.

Auch ich habe ja lange gezögert, ob ich mit dieser "zusätzlichen" chronischen Erkrankung in meinem Leben offen umgehe, meine Eltern wissen bis heute nichts davon, weil ich nicht möchte, dass sie sich sorgen. Beruflich und gesellschaftlich habe ich aber eher aus dem Hintergrund einer unnötigen Scham und der Angst, als Selbstständige so Nachteile zu haben, zunächst gezögert, darüber offen zu sprechen. Es war dann auch ein Space, in dem ich das erstmalig tat. Wer das Format nicht kennt: Das ist bei Twitter eine Art Livepodcast, wo alle, die sich interessieren, einschalten und mit diskutieren können. Auf dieses mitternächtliche Outing habe ich dann so viel berührendes und bestärkendes Feedback erhalten, dass ich immer offener darüber sprach.

Großes Highlight in der letzten, wenn auch wirklich nicht so schönen Woche war für mich der Talk mit Tilo Jung bei "Jung und Naiv" - ich bin bis heute fast ein wenig fassungslos, WIE positiv das Feedback ist. Zeigt mir aber auch, wie sehr ich mich daran gewöhnt habe, gegen den Wind zu gehen.

Schaut gern mal rein, ich freue mich über euer Feedback - so wie ich mich gefreut habe, mal in Ruhe von zwei Stunden zu beleuchten, ob ich wirklich die bin, als die ich geframed werde:

  •  Aktionistin?
  • industriefreundliche Beraterin?
  • Autohasserin?

Entscheidet selbst :) 

https://www.youtube.com/watch?v=Kgv_OLGG5ng

Das "Shirt zur Sendung" gibt es jetzt auch - meine Erlöse (zehn Prozent des Preises) gehen komplett an den Verein Trakine, der trans Kindern hilft.

Ebenfalls sehr gefreut hat mich die Nominierung der Deutschen Umwelthilfe, hier bin ich mit drei anderen im Finale zum Umweltmedienpreis, der  vom Publikum vergeben wird. IHR entscheidet also, wer den Preis erhält.

Ich zitiere:

Wer bekommt den UmweltMedienpreis?

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) vergibt 2022 zum 27.  Mal den UmweltMedienpreis für herausragende journalistische und  schriftstellerische Leistungen im Themenfeld „Erhaltung der natürlichen  Lebensgrundlagen“. Die Auszeichnung soll Ansporn und Förderung sein für  Autor:innen, die sich mit der Zukunft der Erde, mit Chancen und Risiken  künftiger Entwicklungen für Mensch und Natur auseinandersetzen und die  dafür das Interesse vieler Menschen wecken und sie für die Bewahrung der  Natur begeistern. Die Ehrung findet traditionell in Berlin statt.

Derzeit läuft die Abstimmung für den  Publikumspreis 2022. Stimmen Sie jetzt bis zum 30. September für Ihren  Favoriten ab und entscheiden Sie mit wer den Preis bekommen soll!

https://www.duh.de/publikumspreis/

Natürlich komme ich um die Diskussionen zum 9-Euro-Ticket nicht herum. Mehrfach seit Monatsbeginn war ich am Hauptbahnhof und habe die Schlange vor der Ticketverkaufsstelle gesehen. Nachfrage ist offensichtlich da - nicht alle wollen anscheinend zudem digital buchen. 

Fakt ist: Es wird keinen Nachfolger geben.

Ich schrieb dazu bei Twitter:

Wie beleidigt grad Politiker:innen reagieren, weil Unmut herrscht, dass das #9EuroTicket trotz nachgewiesener Finanzierungsmöglichkeiten nicht verlängert wird, ist bitteres Zeugnis dafür, wie wenig sie mit Menschen zu tun haben, die in Armut leben. 9 Euro = mehrfache Entlastung.

Und:

Wir subventionieren das Transportmittel Auto - von dem wir 49 Millionen haben - das sich nur 45 Minuten - mit zumeist einer Person bewegt -und dennoch für über 60 % des CO2 im gesamten Verkehrssektor (Tendenz steigend) verantwortlich ist mehr als das #9EuroTicket.  Mad world.
  •  Dienstwagenprivileg 3 Mrd. Euro/Jahr
  •  Dieselprivileg allein für PKW 3,5 Mrd. Euro/Jahr

Wie seht ihr das? Seid ihr mit den Inhalten des mittlerweile dritten Entlastungspaketes einverstanden?

Dazu passend freue ich mich SEHR auf eine virtuelle Veranstaltung mit Daniela Brodesser, die als ehemals Armutsbetroffene ja auch Teil meines Buches war:

Willst du oder musst du Autofahren? Diese Frage hat mir@_Katja_Diehl_mal gestellt. Seitdem ist viel passiert und immer mehr stellen sich inzwischen diese Frage. Und sie ist so viel umfangreicher als Öffis möglich oder nicht. Hört ihr zu, diskutiert mit!
  •  der Gesamterlös der Tickets geht in Buchspenden 
  •  für Armtusbetroffene gibt es kostenlose Tickets (kein Nachweis nötig, Daniela vertraut auf euch!)
https://www.eventbrite.at/e/katja-diehl-autokorrektur-online-lesung-und-diskussion-tickets-411057442877

Es ist schon etwas "weird", sich in der eigenen Stadt seit Mitte letzter Woche immer mal wieder selbst zu begegnen :) Aber ich bin auch massiv stolz, die neue Moderatorin des "Your Turn" Formats vom Hamburger Verkehrsverbund zu sein. Die Premiere, der Talk mit hvv-Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt und Dr. Anjes Tjarks, Verkehrs- und Mobilitätswendesenator ist jetzt online:

https://www.youtube.com/watch?v=8D_prSy_CR0

Bestes Feedback zum Buch diese Woche:

"Ich finde es doch sehr schwer, das hervorragende Buch #Autokorrektur zu lesen und einen ruhigen Puls zu wahren. Innerlich nach jedem Kapitel immer wütender. Wie f**king obvious die Handlungsfelder und Massnahmen für eine gelingende #Mobilitätswende sind!"

Ab heute geht es dann wieder los:

Lesungen, Keynotes, Vorträge - freue mich sehr auf euch.

Hier findet ihr immer die aktuellen Termine, es gibt auch viele virtuelle Veranstaltungen!

5. September Lesung und Diskussion auf der Klimawoche Gütersloh

6. September Keynote Kongress „Gemeinsamer Aufbruch in die Zukunft“ in Lübeck bei der NAH.SH

7. September Webinar „Autokorrektur“ in Zusammenarbeit mit dem österreichischen Klimaministerium

8. September Vortrag in Bozen auf den Sustainability Days

9. September Lesung in Bruneck

12. September Lesung in Jena, Paradiescafé, Vor dem Neutor 5

13. September Lesung Magdeburg

Danke für euren Support. Danke für die Kraft, die ihr mir schenkt.

Empfehlt den Newsletter gern weiter!

Eure Katja

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.