Zum Hauptinhalt springen

Investieren im Gesundheitssektor

Die Gesundheitsbranche hat selbst in diesem Jahr vor dem Hintergrund eines schwachen Gesamtmarktes überdurchschnittlich stark abschneiden können. Neben dem soliden Fundament vieler Pharma- und Medizintechnikunternehmen sind auch attraktive Wachstumsraten ein Grund für die konstant starke Entwicklung vieler Aktien in diesem Segment.

Ein ETF auf die Gesundheitsbranche ist eine attraktive Option für jedes Depot

Wir wollen uns daher zwei populäre ETFs anschauen, die ein Investment in der Gesundheitsbranche ermöglichen. Zudem stellen wir vier Einzelwerte vor, die in unterschiedlichen Geschäftsbereichen aktiv sind und allesamt aus unserer Sicht über ein interessantes Geschäftsmodell verfügen. Bleibt gesund und munter, besonders in der Vorweihnachtszeit!

HÖR DIR JETZT DIE NEUE FOLGE AN!

Link zu unserer Discord Community

https://discord.gg/TQrnHcnCFQ

Themen in dieser Folge

  • Intro: Überblick zur Folge (00:15)
  • Bärenmarkt Rallye läuft und läuft und läuft (02:26)
  • ETF 1: Xtrackers MSCI World Health Care (10:30)
  • ETF 2: iShares S&P 500 Health Care Sector (17:48)
  • Aktie 1: Siemens Healthineers (26:04)
  • Aktie 2: Novo Nordisk (30:28)
  • Aktie 3: ABBVIE (38:32)
  • Aktie 4: Eckert & Ziegler (42:18)
  • Outro (48:24)

Quellen, Links und Infos zu dieser Folge

  • Xtrackers MSCI World Health Care Acc (WKN: A113FD)
  • iShares S&P 500 Health Care Sector ETF Acc (A142NZ)
  • Siemens Healthineers (SHL100)
  • Novo Nordisk (A1XA8R)
  • Beitrag von Markus Koch zu Novo Nordisk: https://www.youtube.com/watch?v=-iCw5259YQk
  • ABBVIE (A1J84E)
  • Eckert & Ziegler (WKN: 565970)

Kontakt

Risikohinweis

Die im Podcast geteilten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar! Wir informieren in diesem Podcast lediglich über unsere persönlichen Interessen und Investitionsentscheidungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Kauf von Aktien oder anderen Finanzprodukten im schlimmsten Fall zu Verlusten bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Vermögens führen kann. Wir übernehmen keine Haftung für entstandene Verluste.

Foto: National Cancer Institute

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.