Progrock Special: Steve Howe und mehr 

Hi Leute,

heute melden wir uns mit einem kleinen Prog-Special. Für diese Musik haben wir hier nämlich ein kleines Faible. Wer durch unser E-Paper Archiv stöbert, findet daher immer wieder auch schöne Interviews, z.B. Mit Chris Squire, Steve Hackett, Steve Rothery, Billy Sherwood. Liste gibt es hier.

Übrigens: Auf POPSCENE Radio spielen wir jeden Sonntag in der Sendung "Close to the Edge" zwei Stunden lang progressive Musik. https://radio.popscene.club

Du willst uns mit einem kleinen Mitgliedsbeitrag unterstützen? Hier lang...

Steve Howe - Autobiografie

Yes, Asia oder zahlreiche Soloprojekte – der britische Gitarrist und Komponist Steve Howe hat in seiner langen Karriere nicht nur den kunterbunten Kosmos des Progressive Rock ausgemalt, sondern mit Hits wie "Heat Of The Moment" den Durchbruch zum Mainstream geschafft. Seit mehr als 50 Jahren fasziniert er durch sein kreatives Gitarrenspiel und das lyrische Songwriting Heerscharen von Fans. Die fantastisch-imaginären Plattencover von Yes verführten in den Siebzigern in zauberhafte Klangwelten, die Howe mit Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen gestaltete. Als er mit Asia in den Achtzigern melodischen Pop-Rock forcierte, füllte er ganze Stadien. Steve Howe tritt mit Yes immer noch regelmäßig in Deutschland auf. Dabei kann man ein interessantes Phänomen beobachten: Nicht nur eine oder zwei, sondern gleich drei Generationen von Fans lassen sich von den akustischen Traumreisen verwöhnen. In der exklusiven Autobiografie berichtet Howe von einem Leben zwischen musikalischen Höchstleistungen und dem ständigen Überschreiten von vermeintlichen Grenzen.

Das Buch (auf Amazon bestellen):

Wir verlosen 3x1 Exemplare "Steve Howe - Die Autobiografie". E-Mail an service@popscene.club. Betreff: „Steve Howe“ + postalische Adresse Einsendeschluss: 20. Mai 2021. POPSCENE Mitglieder nehmen automatisch (aber nicht exklusiv) an der Verlosung teil. 

Teilnahmebedingungen: popscene.club/teilnahmebedinungen/

Failure to Fracture: Learning King Crimson's Impossible Song

Der Weg ist das Ziel könnte man sagen. 22 Jahre hat Anthony Garone gebraucht, um sich King Crimson's Fracture drauf zu schaffen. Ein Song, von dem sein Erschaffer Robert Fripp sagt, das Lied "könne man unmöglich spielen". Seine musikalische Reise hat Garone jetzt in ein Buch gepackt. 

Das sagt Robert Fripp dazu: 

https://youtu.be/-S9rnPQB9RI

Und hier ist das Ergebnis (hoffentlich kann er jetzt wieder gut schlafen)

https://www.youtube.com/watch?v=rTIn4cIvtp0

Das Buch (auf Amazon bestellen):

Oliver Wakeman und Clive Nolan

Mit Tales By Gaslight haben die beiden Keyborder Oliver Wakemen (Yes, Strawbs) und Clive Nolan (Pendragon, Arena) ihre gemeinsamen Konzeptalben Jabberwocky und The Hound of The Baskervilles auf zwei CDs neu veröffentlich. Dazu gibt es in dem 3er Set unveröffentlichte Tracks. Es folgt einer davon...

https://youtu.be/hHgejgg5Wy4

Still wish you were here

Wish you Were Here zählt sicher zu einem der größten Rockalben der Geschichte. Für Generationen waren die genialen Arragments und Melodien Inspiration. Auf dem Tribute Album Still Wish you Were Here zahlreiche Musiker, die ihrerseits Legenden den Hut vor dem Meisterwerk von Pink Floyd. Mit dabei sind: Rick  Wakeman, Ian Paice, Todd Rundgren, Geoff Tate, Joe Satriani, Steve  Hackett, Steve Hillage, Edgar Froese, Tony Levin, James LaBrie, Bootsy  Collins, Rat Scabies, Jah Wobble, Carmine Appice und viele mehr. 

Das Album kannst Du hier vorbestellen

Danke für die Aufmerksamkeit. Willst Du mehr Inhalte zum Thema progessive Musik? Lass es uns wissen. Wir freuen uns über "High Five" oder einen Kommentar. 

Du willst uns mit einem kleinen Mitgliedsbeitrag unterstützen? Hier lang...

Der Newsletter enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wenn Du auf einen Produktlink klickst und etwas kaufst, bekommen wir dafür eine kleine Provision. Dir enstehen dadurch keine weiteren Kosten. 

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …