OK COOL empfiehlt: Diplomacy Is Not An Option

Liebe Burgenbauerinnen und Burgenbauern,

Diplomacy Is Not An Option stammt aus den Händen eines kleinen russischen Entwicklerteams und schraubte sich in den letzten Wochen als Überraschungshit an die Spitze von Steam: Nach dem Release im Februar haben mittlerweile über 2500 Menschen ein "Sehr gut"-Review hinterlassen und loben den Titel überschwänglich. Dabei macht der eigentlich gar nicht viel neues: Irgendwo zwischen Tower Defense und Aufbaustrategie ziehen wir unter Zeitdruck eine mittelalterliche Stadt hoch, bauen Türme, rekrutieren Soldaten und wehren dann die Gegnerhorden ab, die sich regelmäßig über uns ergießen.

Zwischen den Angriffswellen muss die Infrastruktur unserer Stadt gestärkt und ausgebaut, Nahrungskammern gefüllt und Holzvorräte gesammelt werden, bevor der nächste Gegnersturm droht. Simpel - aber eben doch ungemein spaßig. Warum das ist so, bespricht Dom Schott in dieser Folge mit Lena alias "Layna", die als Content Creator arbeitet und Diplomacy Is Not An Option auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielt. Und das, liebe Menschen da draußen, ist verdammt beeindruckend. Und deswegen wird auch darüber zu reden sein!

Das war's erst mal!

OK COOL mit knapp 5€ im Monat unterstützen und alle Premium-Podcasts freischalten

Hier geht's zum Abo!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.