Zum Hauptinhalt springen

Im Gespräch mit Elena Schulz über die Herausforderung, Elden Ring zu testen

Elden Ring ist mittlerweile gut abgehangen, das Internet hat sich beruhigt, viele Geheimnisse der riesigen Fantasy-Spielwelt scheinen aufgedeckt - bis auf eines: Wie ist es eigentlich, so ein Giganto-Open-World-Spiel zu testen, auf das gefühlt die gesamte Welt hinfiebert?

Um auch dieses letzte Rätsel zu lösen, hat Dom Schott eine altbekannte Freundin des OK-COOL-Hauses vor das Mikrofon eingeladen: Elena Schulz arbeitet heute beim Münchner Entwicklerstudio Mimimi, testete aber als Abschluss ihrer siebenjährigen Karriere bei GameStar in einem umfangreichen Bericht den Hype-Titel Elden Ring. Sie erzählt in diesem Gespräch, wie sie mit der knappen Deadline umgegangen ist, welche Teile der riesigen Spielwelt sie tatsächlich für den Test besuchen konnte, wie sie ihre Testwertung ermittelte und erlaubt viele weitere Einblicke hinter die Kulissen des Spielejournalismus.

Das war's erst mal!

Als UnterstützerIn von OK COOL bekommt ihr für knapp 5€/Monat jede Woche ganz besondere Podcastformate auf die Ohren! Auch das hier!

OK OOOL unterstützen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.