Die wahrscheinlich längste Suppe der Welt

Newsletter 01/2022

Liebe Abonnent:innen, liebe Mitglieder,

erst mal ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, Ihr hattet bisher Spaß mit 2022, oder, wie Profis es nennen: "2020, Teil 3". Ich weiß ja nicht, wie euer Silvesterabend so ablief, wer mir bei Facebook folgt, weiß aber, bei mir fing das neue Jahr direkt mit einer wichtigen Frage an:

Bei mir steht 2022 auf jeden Fall ganz im Zeichen der neuen Soloshow Ich bin raus! (Premiere am 25. März im Kölner Gloria, danach in ganz Deutschland. Termine und Infos hier). Gerade schreibe ich täglich am Text und probiere - wann immer es möglich ist - neue Sachen bei Mixshows aus. Das ist spannend und lustig und aufregend und fürchterlich und dann wieder wunderbar und irgendwie alles zusammen. Wenn man drei Jahre lang mit einem Programm durch die Lande gezogen ist, bei dem mittlerweile halt jedes Wort und jede Pause sitzt und man sich dann wieder auf völlig neues Terrain wagt, dann stirbt man schon gerne mal ein bisschen innerlich auf der Bühne. Aber es ist wie immer: Am Ende wird da ein neues Programm stehen und ich kann auf jeden Fall jetzt schon versprechen: Ich hab den ein oder anderen Gag darin versteckt! Überzeugt euch am besten selbst davon in einem Theater in eurer Umgebung. Ist es für euch eigentlich interessant zu wissen, wie so ein Programm entsteht? Ich hätte ja Bock darüber zu berichten und meine Steady-Seite und dieser Newsletter bieten sich für sowas extrem an, aber man will natürlich auch nicht in den leeren Raum hinein salbadern wie so ein Neuseelandurlauber, der unbedingt jedem erzählen möchte, wie er den Zauber des Didgeridoos für sich entdeckt hat. Gebt mir gerne mal Feedback.

Eben weil ich gerade an der neuen Show schreibe, bleibt im Moment nicht viel Zeit für andere Aktivitäten, wie zum Beispiel die Woche in kurz. Damit es aber trotzdem immer mal wieder was von mir zu sehen gibt (und damit ich auch nicht vergesse, wofür ich das alles schreibe, nämlich für die Bühne), habe ich mir etwas gegönnt, mir einen Profi geschnappt und meine letzten beiden Soloshows Sagt wer? und Haha ... Moment, was?  in internettaugliche Stücke schneiden lassen, die ich jetzt  nach und nach bei Facebook, Instagram, YouTube und - jetzt neu - TikTok veröffentliche. 

An dieser Stelle auch mal wieder ein sehr kräftiges "Danke!" an alle Mitglieder, die mich mit ihren regelmäßigen Beiträgen unterstützen und mir solche Sperenzchen ermöglichen. Falls sich noch jemand zu diesem auserlesenen Kreis hinzugesellen will, bitte hier entlang: 

Ihr helft mir natürlich auch, wenn Ihr diesen Newsletter weiterempfehlt, meine Bücher kauft oder einfach zu einer meiner Shows kommt. Ganz im Ernst: Jeder wie er mag.

Zum Abschluss ein paar Termine für die nächste Woche, damit Ihr euch direkt einen Knoten in den Google Kalender machen könnt:

  • Sonntag, 9. Januar, online: Instagram Live-Plausch auf dem Kanal von Ingo Nommsen (12 Uhr)
  • Sonntag, 9. Januar, Aachen: "Haha ... Moment, was?"  (20 Uhr im Franz, Soloshow mit 2Gplus)
  • Dienstag, 11. Januar, Köln: Kurzauftritt mit neuem Material bei Standup 221  (20 Uhr im Schnörres)
  • Mittwoch, 12. Januar, online: Neue Podcast-Folge Erzähl mir was Gutes! mit Susan Link.
  • Freitag, 14. Januar, Wolfenbüttel: Deutsch-türkisches Kabarettprogramm Zuckerfest für Diabetiker (19 Uhr 30, Lessingtheater)
  • Samstag, 15. Januar, online: Wajos Comedy Club mit Gin Tasting

Da sollte doch für jeden was dabei sein. Viel Spaß mit Woche 2 von 2022, ich hab da so ein Gefühl: Das neue Jahr wird groß!

Markus Barth

  

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.