Zum Hauptinhalt springen

Jahresendspurt: 5 Tipps, wie du Mitglieder gewinnst

Mitgliedschaften verschenken lassen, auf das Jahr zurückblicken oder für ein besonderes Ziel trommeln — das Jahresende ist der ideale Zeitpunkt, um deine Community noch einmal richtig aufzuwecken.

Gutscheine, Spezialpakete, Rückblicke — mobilisiere deine Community noch ein letztes Mal, bevor das Jahr zu Ende geht. Fünf Ideen, wie du das mit Steady machen kannst.

1. Mitgliedschaften zu Weihnachten verschenken lassen

Wenn du deiner Community ermöglichen willst, Mitgliedschaften zu verschenken, musst du ein Paket mit einem Gastzugang anbieten. Menschen aus deiner Community können dieses Paket dann (für sich selbst) kaufen und den Gastzugang an Freund:innen oder Bekannte verschenken. So kommen auch sie in den Genuss der Mitglieder-Vorteile. 

  • Lege hier ein neues Paket an und bestimme dabei die Anzahl der Gastzugänge
  • Mach deine Community auf dein Weihnachtsangebot aufmerksam (schreib einen Newsletter, hau es auf deinen Social-Media-Kanälen raus, sprich es in deinem Podcast an, … )

Leute aus deiner Community können das Paket dann kaufen (wer bereits Mitglied ist, kann das Paket wechseln). An Weihnachten können sie ihren Liebsten dann von ihrem Glück erzählen. Vielleicht mit einem selbstgemachten Faltblatt oder einem Gutschein.

Anschließend können deine Mitglieder die Beschenkten dazu einladen, ihr Paket kostenlos mitzunutzen. Hier steht, wie das genau geht. Die Beschenkten erhalten dann eine E-Mail von uns.

Die Gastmitgliedschaft ist so lange gültig, bis die Schenkenden den Gastzugang wieder entziehen oder das Paket kündigen.

Wir haben einen kleinen Gutschein-Generator gebastelt, den du zum Beispiel an deine Mitglieder schicken oder in der Paketbeschreibung verlinken kannst: https://go.steadyhq.com/weihnachts-gutschein

2. Weihnachtsgrüße an deine Community

Auch wenn du keine Weihnachtsaktion starten möchtest, ist die Adventszeit ein schöner Anlass, um auf deine Community zuzugehen. Die Leute, die deine Arbeit schätzen, freuen sich bestimmt, wenn du dich zum Jahresende nochmal bei ihnen bedankst und ein paar nette Weihnachtsgrüße schickst.

Was unserer Erfahrung nach immer sehr gut ankommt: wenn du einen kleinen Einblick gibst. Erzähle deinen Mitgliedern, wie es so gelaufen ist. Was konntest du dank ihrer Unterstützung alles leisten? Was wäre ohne sie nicht gegangen? Wie viele Mitglieder sind in diesem Jahr dazugekommen?

Dann kannst du den Anlass auch dazu nutzen, um noch einmal um Unterstützung zu bitten. Ähnlich wie Thierry Chervel von Perlentaucher: Er hat nach einem Jahr Mitgliedschaftsprogramm ein kleines Resümee gezogen und seine Leser:innen gebeten, eine Mitgliedschaft abzuschließen — mit großem Erfolg.

Melde dich hier für den Membership Crashkurs an!

3. Advent-Spezialpaket für kurze Zeit anbieten

Warum die Adventszeit nicht nutzen, um eine Mitgliedschaft zu einem besonders günstigen Preis anzubieten? So könntest du Leuten ermöglichen, Mitglied zu werden, auch wenn sie es sich normalerweise vielleicht nicht leisten könnten.

Oder du schnürst ein Paket mit ganz besonderem Inhalt. Du könntest deiner Community zum Beispiel anbieten, dass sie eine persönliche Weihnachts-Postkarte von dir bekommen, wenn sie im Advent eine Mitgliedschaft abschließen.

Beides kannst du ganz einfach machen, indem du ein neues Paket zu einem günstigen Preis oder mit besonderen Gegenleistungen anlegst. Dabei kannst du mit einem Haken bei Ablaufdatum festlegen, wann das Paket wieder verschwinden soll. 

Nach dem Ablaufdatum kann das Paket niemand mehr kaufen. Alle, die es vorher gekauft haben, bleiben aber Mitglied dieses Pakets.

4. Für ein Ziel zum Jahresende trommeln

So kurz vor Weihnachten kannst du deine Community bestimmt für ein kleines gemeinsames Ziel begeistern. Das Ziel könnte zum Beispiel sein, bis Silvester 30 neue Mitglieder zu gewinnen. Wenn es gelingt, gibt es eine extra Podcastfolge, einen Blogartikel oder ein Behind-the-Scenes-Video in deinem YouTube-Kanal.

Dazu musst du ein neues Paket anlegen und ein Paket-Ziel festlegen. Als Paket-Ziel kannst du eine bestimmte Anzahl an Mitgliedern angeben. Erzähle deiner Community von diesem Ziel, um sie dafür zu begeistern und potenzielle Mitglieder zu aktivieren. Bitte auch alle, die schon Mitglied sind, ein bisschen Werbung für dein Ziel zu machen — deine Mitglieder freuen sich bestimmt, wenn sie dir helfen können.

5. Mit einem exklusiven Paket einfach mal Danke sagen

Zu Weihnachten kannst du auch den Leuten aus deiner Community danken, die dir besonders treu sind. Zum Beispiel kannst du den Abonnent:innen deines Newsletters, deinen Fans auf Instagram oder deinen Twitter-Followern ein exklusives Angebot machen: etwa eine Mitgliedschaft zu einem günstigen Preis oder mit netten Gegenleistungen.

Das geht ganz einfach, indem du ein neues Paket anlegst und es auf unsichtbar stellst. Das Paket wird dann nicht im Steady-Checkout oder auf deiner Steady-Seite angezeigt. Nur diejenigen, die den Link zu dem Paket kennen, können es kaufen. Du kannst also die Paket-URL kopieren und an die Leute schicken, denen du das besondere Angebot machen möchtest.

Diese fünf Tipps sollen eine kleine Inspiration für dich als Steady-Publisher sein. Vielleicht hast du aber ganz eigene Ideen: Du kannst all die Steady-Features so nutzen, wie du es möchtest. Vergiss nur nicht, deine Community auf deine weihnachtlichen Aktionen hinzuweisen.

Du bietest noch keine Mitgliedschaften an?

Dann starte jetzt ein Projekt auf Steady. Es ist kostenlos und dauert nur zehn Minuten.

Steady-Publisher und ihre Erfolgsgeschichten

Mitgliedschaften