Die Relevanz von Details

Wer schon eine Online-Marketing Kampagne geschaltet hat, weiß es bereits:  Ein einziger kleiner Fehler kann enorme Folgen haben. 

Es nützt nichts, wenn man z. B. Instagram Anzeigen schaltet und 99 % der Einstellungen richtig sind. 

Ein Kunde von mir hatte vor kurzem eine Kampagne geplant und alles richtig eingestellt. Alles? Fast. 

Ein einziger Fehler hat dazu geführt, dass er gerade diejenigen als Zielgruppe ausgewählt hat, die sich NICHT für ihn interessieren.

Das kam daher, dass es im Meta Werbeanzeigenmanager bei der Zielgruppendefinition zwei sich ähnelde Felder gibt und die Info in das falsche Feld eingebunden wurde. Winziger Fehler, rießige Auswirkungen. 

Vor kurzem habe ich von einem Freelancer gelesen, der statt 100,00 EUR, 100.000 EUR ausgegeben hat, da er das Budget statt im US-Format im deutschen Format angegeben hatte. Gut, dass er eine Betriebshaftpflichtversicherung hatte …

Ich habe auch mal 500 EUR an einem Tag ausgeben, statt über eine Zeitperiode. Das hätte fast zu einem ähnlichen Desaster geführt. 

Daher nutze ich nun immer eine "automatische Regel", die mir solche Outlier direkt mittelt. So kann mir der Fehler nicht mehr passieren. Nutzt ihr auch solche "doppelte Böden"?. Gerade, wenn ihr mit eurer eigenen Kreditkarte arbeitet (ich weiß, einige Kollegen müssen das leider), solltet ihr auf Nummer sicher gehen :)

Online Marketing Upgrade

Ab Juli 2022 habe ich wieder freie Kontingente. Vielleicht ist das Online-Marketing Upgrade für euch das richtige. Dabei bringe ich all eure Online-Marketing Kanäle auf den neuesten Stand und orchestriere sie so, dass sie für euch weniger Arbeit bedeuten (#Automatisierung) und ihr euer Budget lukrativer einsetzt. Ein solches Projekt dauert etwa 3 Monate.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.