Zum Hauptinhalt springen

Historiker Patrice Poutrus: "Wo ich herkomme, war lange unbeantwortet "

Liebe*r Unterstützer*in,

in dieser Episode habe ich Patrice Poutrus zu Gast. Der Zeithistoriker und Migrationsforscher ist in der DDR aufgewachsen und hat einen sudanesischen Vater, den er nicht kennt, und einen Namensvater, mit dem er nicht zusammenleben durfte. 

Wir sprechen über seine anfängliche Affinität zum Militär und was er in einem libanesischen Imbiss in Kreuzberg nach der Wende erlebte.

Warum antirassistischer Kampf anstrengend ist, wieso ein Journalist mit ihm nach Hoyerswerde wollte und wie er mit der B-Seite einer Beatles-Platte seinen Vater exotisierte (Foto: Marco Fechner).

Hört gerne mal rein!

Danke für euren Support und viele Grüße, Frank

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.