Psychologin Stephanie Cuff-Schöttle: "Mich mit Rassismus zu beschäftigen, war eine Erleuchtung"

Liebe*r Unterstützer*in,

für diese Episode der Work-Edition habe ich Stephanie Cuff-Schöttle eingeladen. Die 41-jährige Psychologin bietet rassismussensible Einzelberatung und Paartherapie an.

Wir sprechen über ihren kreativen Kampfgeist bei rassistischen Sprüchen, traumatische Polizeikontrollen und warum sie von befreundeten „Sexy Black Men“  genervt war. Wie wir unsere Partner*innen wählen, was Schokolade mit Heilung zu tun hat und wieso sie fast Missionarin geworden wäre.

Hört mal rein in die Folge. Sehr spannend. 

Danke für eure Unterstützung und passt auf euch auf,

viele Grüße, Frank

P.S. Ich moderiere noch einen weiteren Podcast: "Kopfsalat – Der Freunde fürs Leben-Podcast über Depressionen, Gefühle und den ganzen anderen Salat im Kopf " könnt Ihr auf Spotify, Apple Podcasts, Deezer und Audio Now abonnieren und anhören.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.