Bianca "Groschenphilosophin" Jankovska

von Bianca
16
Unterstützer
70,50 €
von 400 € pro Monat
Abonnieren

Nach 5 Jahren im Journalismus schreib ich immer noch am liebsten: auf meinem Blog. Kritisch & nischig über das, was im Mainstream fehlt

Nächstes Ziel

18%
71 € erreicht
400 € pro Monat
Mein Ziel ist es, mit den Abos pro Monat einen regelmäßigen Betrag von 400 Euro zu erwirtschaften. Ungefähr so viel sind zwei Artikel wert, die ich für den Blog alleine schreibe.
Projekt
Updates

Mein Wunsch als Studentin der Publizistik und Politikwissenschaft war klar: ab zu den ganz Großen, und dort radikal und authentisch über die Themen berichten, die vernachlässigt werden. Nur so, dachte ich, könnte ich ein Publikum erreichen und Diskurse anregen. Bis ich selbst im kränkelnden System Journalismus landete und zwischen Content-Fließbandproduktion und Sofaecken meine Kreativität verlor. Das war vor zwei Jahren.

Inzwischen hat sich der Medienkonsum vieler meiner Bekannten radikal verändert. Statt morgens auf etablierte Nachrichtenseiten zu klicken, schauen sie erstmal auf Instagram. Dort, wo ich – inzwischen wieder bei Kräften - auch „zuhause bin“ und beinahe jeden Tag "critical influencing" betreibe. Ich poste nicht nur meine eigenen Artikel zu den Themen Modern Work Life, Digital Adulting und Popkultur, sondern kuratiere auch andere spannende Projekte und Artikel, über die sich meine Community freut.

Ich habe gemerkt: da sind Leute, die wollen mich nicht (nur) bei den Großen lesen. Die wollen mich auf meinem Blog lesen. Persönlich, ungekürzt, komplex und fernab bekannter Marktmechanismen. Sie wollen meine Perspektive über Lena Dunham lesen, über PR-Bomben wie den Film Embrace oder I Feel Pretty. Den drohenden 12-Stunden-Tag in Österreich, die Existenz als Introvertierte in einer Welt voller "SEHT HER"-Schreier und die Schwierigkeit, sich als Unternehmerin seiner Selbst in der digitalen Kreativbranche durchzusetzen, ohne auszubrennen. 

Und, ganz ehrlich? Mir geht es genauso. Denn der Journalismus hat ein Finanzierungsproblem – und das nicht erst seit gestern. Welche Auswirkungen das auf die Themenwahl und Arbeitsbedingungen von Freischaffenden hat, wird nicht so gerne öffentlich besprochen. Dass man für aufwendig recherchierte und erzählte Geschichten um die 200 Euro brutto angeboten bekommt, auch bei den allergrößten Verlagen Deutschlands, sobald es "nur für online" ist. Dass Aufträge abgelehnt werden, die "nicht gut klicken". Oder, dass Texte auch mal so verhunzt werden, dass man sich als Autorin danach nicht mehr damit identifizieren kann. Eine gängige Praxis, die bei Gegenwehr Folgeaufträge verhindert.

Deshalb bin ich hier: denn ich möchte gar kein fester Teil einer Redaktion sein und mir auch als Freie eine gewisse Unabhängigkeit auf dem Blog bewahren. 

Ich möchte nicht morgens den 100. Artikel zu einem durchgelutschten Thema verfassen, den keiner liest. Ich möchte echt sein und neue Themen setzen. Meine Kunst, Ideen zu generieren von anderen auch in Form von Geld wertschätzen lassen. Weil meine Arbeit etwas wert ist. Weil ich es wert bin. 

Pro Monat investiere ich locker sechs bis acht volle Tage in meinen Blog und mein Programm auf Instagram, damit die Plattform auch fern von Würstchen-Produktplatzierungen und seltsamen Kaffeebecher-Bein-Arrangements einen Nutzen erfährt. Für die, die genauso ticken wie ich. 

Für die, die sich nicht scheuen, kritisch auf aktuelle Trends im Corporate-Feminismus (#Girlboss) zu blicken und fernab von generischem Content und den immergleichen Headlines unterhalten werden wollen. 

Bald wird es eine erste Paywall geben, sodass Unterstützerinnen einen Unterschied zu Nicht-Unterstützerinnen bemerken. Ab 300 € werde ich den Newsletter professionalisieren und Erwähnungen der Unterstützerinnen-Projekte ermöglichen (siehe Paket 3). 

 

Danke, dass es euch gibt <3

Paket wählen

Das Erfrischungsgetränk-Paket Das "Komm, ich lad dich auf ein Abendessen ein"-Paket Das Fangirl Paket
2,50 €
pro Monat
7 €
pro Monat
15 €
pro Monat
Ich stoß auf dich an, während ich in Tagträumen versinke.
Dank dir kann ich 1 x pro Monat gratis in Berlin essen gehen. Oder mir ein Buch aus der Ramschkiste kaufen.
Als Dank für deine Unterstützung erwähne ich dich und deinen Account / dein Projekt in einer Instagram-Story und im Newsletter.
Das "Ohne deinen Content will ich nicht lesen"-Paket
40 €
pro Monat
Du bekommst ein handsigniertes Exemplar zum Buchstart von "Das Millennial Manifest"
Das Erfrischungsgetränk-Paket
2,50 €
pro Monat
Ich stoß auf dich an, während ich in Tagträumen versinke.
Das "Komm, ich lad dich auf ein Abendessen ein"-Paket
7 €
pro Monat
Dank dir kann ich 1 x pro Monat gratis in Berlin essen gehen. Oder mir ein Buch aus der Ramschkiste kaufen.
Das Fangirl Paket
15 €
pro Monat
Als Dank für deine Unterstützung erwähne ich dich und deinen Account / dein Projekt in einer Instagram-Story und im Newsletter.
Das "Ohne deinen Content will ich nicht lesen"-Paket
40 €
pro Monat
Du bekommst ein handsigniertes Exemplar zum Buchstart von "Das Millennial Manifest"
Teile dieses Projekt!