Zum Hauptinhalt springen

Tagung der Hanns-Seidel-Stiftung:

„Bargeld und Einlagen – quo vadis?“

Geld spricht alle Sprachen. Mittlerweile übt es sich sogar in  neuen Sprachwelten wie Bitcoin und Krypto. Vor allem für deutsche  Bürgerinnen und Bürger, die traditionell ein enges Verhältnis zu Bargeld  und Sparbuch pflegen, ist vieles irritierend. Aufklärung tut not.  Wertvolle Einblicke lieferte in München die Diskussionsrunde „Bargeld  und Einlagen – quo vadis?“ der Hanns-Seidel-Stiftung mit Bayerns Finanz-  und Heimatminister Albert Füracker und GVB-Präsident Dr. Jürgen Gros.

weiter: 

https://www.gemeindezeitung.de/homepage/index.php/inhalt/artikel/kommunalverbaende/3811-gz-6-2021-gz-tagung-der-hanns-seidel-stiftung-bargeld-und-einlagen-quo-vadis

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.