Zum Hauptinhalt springen

Ihre Einladung zur Online-Expertenrunde Heimische Rohstoffe: Gewinnung, Recycling, Entsorgung und Artenschutz

24.03.2022, ab 14 Uhr, ca. 2,5 h, durchgeführt mit Webex, Teilnahme kostenfrei

Anmeldung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle brauchen heimische Rohstoffe wie Sand, Kies und Naturstein – täglich. Sie begleiten uns nicht nur bei baulichen Maßnahmen, sondern begegnen uns schon nach dem Aufstehen z.B. beim Zähneputzen oder der Tasse Kaffee danach. 150 Mio. Tonnen beträgt der Bedarf an Gesteinsrohstoffen in Bayern pro Jahr. Wir sind in Bayern und Deutschland in der glücklichen Lage, mit mineralischen Rohstoffen gesegnet zu sein und diese regional fördern zu können. Das macht uns unabhängig von Importen und schont die Umwelt durch kurze Transportwege.

Ohne Frage ist eine Rohstoffgewinnungsstätte zunächst ein Eingriff in die Landschaft – jedoch in vielerlei Hinsicht ein positiver. Kommunale Entscheider befinden sich hier oft im Spagat zwischen Bedenken der Bevölkerung und dem gesellschaftlichen Auftrag, unseren alltäglichen Bedarf zu decken. Hintergrundwissen und eine überzeugende Kommunikation sind gefragt – denn von vielen Aspekten der Rohstoffgewinnung vor Ort können Gemeinden und sogar die Natur profitieren.

Schon während der Gewinnung verwandelt sich die Grube oder der Steinbruch, z.B. von einer zuvor intensiv genutzten landwirtschaftlichen Fläche, in Überlebensräume für gefährdete Tier- und Pflanzenarten.

Explodierende Kosten und der Mangel an geeigneten Verfüllstandorten stellen Gemeinden bei der Entsorgung von Bodenaushub vor große Herausforderungen. Auch wenn Recycling von Bauschutt und nachhaltige Baustoffe künftig feste Bestandteile des Rohstoffmix sein werden, wird die Verfüllung von Gruben und Brüchen nach der Gewinnungsphase weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Die vielfältigen Möglichkeiten der Flächennutzung nach der Gewinnung bergen für Gemeinden zudem gewinnbringende Chancen.

Gemeinsam mit dem Bayerischen Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden hat die Bayerische GemeindeZeitung ein Programm entwickelt, das praxisnah die vielfältigen Fragestellungen rund um die Rohstoffgewinnung und die Entsorgung von Bodenaushub erklärt sowie Hintergrundwissen, Lösungen und Argumentationshilfen anbietet.

Bis 14.03.2021 haben Sie die Möglichkeit vorab  an die Mailadresse news@gemeindezeitung.de Fragen einzusenden, die an die Referenten weitergeleitet werden.

Programm Expertenrunde Heimische Rohstoffe (Stand Dezember 2021)

· Impulsvortrag heimische Rohstoffe: Bedarf, Flächen und Bedeutung: Dr. Bernhard Kling | Bayerischer Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V. (BIV)

· Erfahrungen mit Biotopen auf Zeit in Bayern: Dr. Andreas von Lindeiner | Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)

· Bodenaushub – die Sicht der Gemeinden: Stefan Graf | Bayerischer Gemeindetag

· Bodenaushub – Abfall oder Ressource? Holger Seit | Landesverband Bayerischer Bauinnungen (LBB)

· Effiziente Flächennutzung mit Rohstoffgewinnung: Pius Geiger | Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf

Anmeldung | Registrierung: https://gemeindezeitung.webex.com/webappng/sites/gemeindezeitung/meeting/info/2db31171f75642d6a117567ed8207f37?isPopupRegisterView=true

Wenn Sie Fragen an die Referenten haben, dann schicken Sie uns bitte bis 14.03.2022 eine Nachricht an news@gemeindezeitung.de. Wir leiten Ihre Fragen weiter und die Referenten können in Ihrem Vortrag entsprechend darauf eingehen.

Wir freuen uns darauf, Sie online wiederzusehen!

Ihre Constanze von Hassel

gemeinsam mit dem Team der Bayerischen GemeindeZeitung

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.