Zum Hauptinhalt springen

(GZ+-4-2021)

Pfand zurück:

Bundeskabinett verabschiedet VerpackG-Novelle

Das Bundeskabinett  hat eine von Bundesumweltministerin Svenja Schulze eingebrachte  Änderung des Verpackungsgesetzes beschlossen. Betroffen sind unter  anderem Hersteller, Vertreiber und Online-Marktplätze. Kern der Novelle  ist die Pflicht zur Mehrweg-Alternative im To-Go-Bereich,  Mindestrezyklatanteile sowie eine Ausweitung der Pfandpflicht: „Künftig  heißt es bei allen Getränkedosen und Flaschen aus Plastik: Pfand  zurück,“ so Schulze.

Weiter:

https://www.gemeindezeitung.de/homepage/index.php/inhalt/artikel/politik/3718-gz-4-2021-gz-pfand-zurueck-bundeskabinett-verabschiedet-verpackg-novelle

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.