Zum Hauptinhalt springen

Ihr Lieben,

die Idee für das Thema unserer neuen Folge kam uns bei einem gemeinsamen Abend auf einer Singleparty, der einerseits sehr lustig war, uns andererseits aber so intensiv ein bestimmtes Gefühl erleben ließ, dass wir darüber sprechen wollten: nein, nicht die Liebe (leider), sondern die Scham.

Warum und wofür schämen wir uns und wo sind wir komplett schmerz- und schambefreit? Warum ist Gunda die Anti-Scham-Beauftragte und was könnte das Gute an diesem, ja sehr unangenehmen Gefühl sein? Das plus einige unserer peinlichsten Momente (auch auf dieser Singleparty) erfahrt ihr unserer 23. Folge von “Fix und Vierzig”, dem Podcast für Frauen ab 40 und alle, die es werden wollen.

Die beiden TED-Talks von Brené Brown, auf die Katja am Ende der Folge zu sprechen kommt, findet ihr übrigens hier und hier. Ein paar grundlegende Infos zur Scham gibt diese Seite und ein Interview mit Gunda über Vulvalippen könnt ihr hier nochmal lesen.

Wenn euch unser Podcast gefällt, dann helft uns dabei! Wir suchen noch Unterstützer*innen für “Fix und Vierzig”. Dafür könnt ihr auf Steady eine Mitgliedschaft abschließen unter https://steadyhq.com/de/fix-und-vierzig/about. Wir freuen uns aber auch, wenn ihr unseren Podcast abonniert, ihn bewertet und uns auf Instagram folgt.

Viel Spaß mit der neuen Folge wünschen euch

Katja und Gunda

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.