Zum Hauptinhalt springen

Ihr Lieben, ihr wisst, dass das Draußenschlafen für mich eine Leidenschaft geworden ist in den letzten Jahren. Dabei kommt mir, wenn ich Nachts wach liege und daran denke, wie warm und geschützt ich trotz allem draußen bin (ich habe die finanziellen Mittel einen Highend Schlafsack zu besitzen und die Liebe der Menschen im mich herum hat mich mit so Annehmlichkeiten wie einer wasserdichten Plane oder einem Quilt ausgestattet) immer wieder in den Sinn: draußen schlafen ist ein krasses Privileg, das ich habe. Andere Menschen haben dieses Privileg nicht. Was mir Freude und Challenge ist - nämlich trotz Schneefalls einfach draußen zu bleiben - bedeutet für andere existenzielle Bedrohung. An die Obdachlosen, für die Draußenschlafen ein hartes Brot ist, wenn die Temperaturen kälter werden, denke ich immer mal wieder.

Ich fühle mich, obwohl es gerade so vielerlei offenkundige Bedürftigkeiten auf der Welt gibt, mit dieser Thematik auch deshalb stark verbunden, weil ich in meiner Marburger Studentenzeit den Heiligabend mit Obdachlosen verbracht habe und weil hier bei uns im Pfarrhaus immer wieder Obdachlose klingeln, die Essen, eine Dusche oder einen warmen Schlafplatz suchen, und dabei ihre Lebensgeschichten erzählen.

Es ist ein bisschen "mein Thema" und gerade durch das Draußenschlafen etwas, wo mir mein privilegiertes Leben mehr als bewusst wird. Ich habe mich daher entschlossen, meine Steady Einnahmen vom Dezember komplett an ein Obdachlosen Projekt der Malteser zu spenden. Ihr habt durch eure Mitgliedschaft und euer Hiersein ermöglicht, dass ich das so tun konnte und die finanziellen Mittel vorhanden sind. Ich danke euch von Herzen und möchte euch mit dieser Nachricht wissen lassen, dass es für mich nicht selbstverständlich ist, dass ihr euch für eine Mitgliedschaft entschieden habt und ich meine Dankbarkeit so gerne teilen mag.

Eure Sina 

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.