Zum Hauptinhalt springen

Die Spreewaldammen in der zeitgenössischen Literatur

Ich arbeite derzeit an einem Artikel über Spreewaldammen für die Zeitschrift Die Mark Brandenburg. In diesem exklusiven Beitrag lasse ich Euch an meiner Quellenrecherche teilhaben.

Ammen waren in der Regel ledige Mütter und als solche nicht gerade hoch angesehen. Doch Spreewaldammen erfreuten sich im 19. Jahrhundert insbesondere in Dresden und Berlin großer Beliebtheit. 

Um den Post weiterzulesen, musst du eine Mitgliedschaft abschließen. Danke für deine Unterstützung!

Zu den Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.