Zum Hauptinhalt springen

Herzlichen Dank und frohe Weihnachten! 

Liebe Eule-Abonnent:in! 

Das Kalenderjahr neigt sich dem Ende entgegen, Weihnachten steht vor der Tür. Als Eule-Abonnent:innen unterstützen viele von Euch/Ihnen uns jetzt seit gut einem Jahr: Zeit, einmal ausdrücklich Dank zu sagen für Deine/Ihre Unterstützung! 

Das zweite Corona-Jahr war für die Eule ein sowohl schwieriges als auch gelungenes Jahr: Wir haben 2021 zwei Podcasts gestartet, die bereits eine gespannte Zuhörer:innenschaft gefunden haben. Unsere neuen (z.B. "Sektion F, "Coram Mundo") und alten Kolumnen (z.B. "Die rechte Ecke", "Gotteskind & Satansbraten") stoßen immer wieder wichtige Debatten an. Die #LaTdH haben sich zur unverzichtbaren wöchentlichen Lektüre für viele Kirchenprofis und -Interessierte entwickelt. Unsere Schwerpunktthemen Missbrauch in den Kirchen, #digitaleKirche und die aktuelle Religions- und Kirchenpolitik hatten in diesem Jahr besondere Relevanz. 

Wir begleiteten die personelle Neuaufstellung in der Evangelischen Kirche in Deutschland ebenso wie den Synodalen Weg in der Katholischen Kirche kritisch, einordnend, in gebotener Ausführlichkeit - und wenn es ging auch mit einem Augenzwinkern. Weitere Schwerpunktthemen bildeten außerdem die Bundestagswahl und natürlich die fortlaufende Berichterstattung über den Umgang mit der Corona-Pandemie in den Religionsgemeinschaften und Kirchen.

Denn eines zeigt die fortdauernde Corona-Pandemie uns immer wieder deutlich: Was wirklich wichtig ist im Leben. Gesundheit, gute Beziehungen, einen Platz im Leben, an dem man zufrieden ist und gebraucht wird. Darum freuen wir uns, dass die Eule im Leben so vieler Menschen inzwischen einen Platz einnimmt.

Auf ein Neues!

Im kommenden Jahr warten neue Herausforderungen auf uns als Magazin und sicher auch auf Euch/Sie, unsere Abonnent:innen. Lasst uns/lassen Sie uns gemeinsam gehen! Wir freuen uns auf Eure/Ihre Rückmeldungen, auf Kritik ebenso wie auf Lob oder Hinweise auf mögliche Themen. Bereits im Herbst haben wir hier aufgeschrieben, wie es mit dem Magazin in den kommenden Monaten weitergehen soll.

Unser großes Ziel für 2022 ist es, den durch Eule-Abos eingeworbenen Betrag zu verdoppeln. Dank der Eule-Abos konnten wir im Jahr 2021 bereits einige unserer Autor:innen für ihre Beiträge angemessen entlohnen. Das ist uns besonders wichtig! Wir danken auch allen Autor:innen, die uns Artikel "spendeten" und zugunsten anderer Autor:innen auf ein Honorar verzichteten.

Wenn es uns 2022 gelingt, unser neues großes Fundingziel von monatlich 2400 € zu erreichen, ist die Zukunft der Eule gesichert. Danke für Deinen/Ihren Beitrag zu diesem Ziel! Wir wünschen Euch/Ihnen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch! Auf viele weitere Neubeginne im kommenden Jahr freut sich

Die Eule-Redaktion Eva Katharina Kramer-Well, Max Melzer und Philipp Greifenstein

Keinen Eule-Beitrag verpassen: Eine Email erhalten, wenn ein neuer Artikel in der Eule erscheint: Jetzt Email-Benachrichtung aktivieren!

Immer auf dem aktuellen Stand der Nachrichten aus Kirche(n) und Religionen: Die #LaTdH sind Dein/Ihr wöchentliches Update. Als Newsletter und im Magazin!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.